Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Samstag, 08.12.2018

"Popper-Sause": 15 Jahre "Populäre Musik und Medien"

Seit 15 Jahren gibt es nun schon den deutschlandweit einzigartigen Studiengang Populäre Musik und Medien an der Universität Paderborn. Dem 2003 eingerichteten Bachelor-Programm folgte wenige Jahre später das Master-Programm. In dieser Zeit haben hunderte Studierende ihren Abschluss gemacht und sind erfolgreich in die verschiedenen Berufe zwischen Pop, Musik, Medien und Wissenschaft – und manchmal auch ganz woanders hin – gegangen.

Am Samstag, 8. Dezember, findet auf Einladung der Fachschaft Pop und des Studiengangs anlässlich dieses Jubiläums eine große "Popper-Sause" im Paderborner Club "Wohlsein" (Brückengasse 4, 33098 Paderborn) statt, zu der alle aktiven und ehemaligen Studierenden, Dozierenden, Kooperationspartner, Gäste und Freunde des Studiengangs herzlich eingeladen sind. Voraussichtlich moderiert durch den langjährigen Popdozenten Markus Kavka, startet der Abend um 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) mit kurzen Begrüßungsworten von Vertreterinnen und Vertretern der Universität, der Fachschaft, der Studiengangsleitung und ehemaligen Mitarbeitenden sowie Studierenden. Im Anschluss daran sorgen Bands und DJs aus dem Umfeld des Studiengangs für die musikalische Grundlage zum Tanzen, Feiern, Netzwerken und Geschichten Erzählen bis in die frühen Morgenstunden. Der Eintritt ist frei. Ein kurzer Begrüßungstrunk und kleinere Snacks werden zur Verfügung gestellt – so lange der Vorrat reicht. Weitere Getränke können im "Wohlsein" zu den üblichen Preisen erworben werden. 

Um die Veranstaltung gut organisieren und für ausreichend Verpflegung sowie genügend Platz sorgen zu können, wird von denjenigen, die bisher noch nicht angemeldet sind, eine kurze und verbindliche Anmeldung bis zum 24. November an shk-pop@(at)kw.uni-paderborn(dot)de gebeten.

Die Fachschaft Pop bietet eine ‘Übernachtungsvermittlung’ an. Für diejenigen, die noch einen Schlafplatz suchen, stellen aktuelle Studierende einen zur Verfügung. Für nähere Informationen wird um Kontaktaufnahme mit der Fachschaft gebeten: fsr_pop(at)gmx(dot)de.

Ehemalige und aktuelle Studierende, Dozierende, Gäste und Freunde des Studiengangs können sich auch gerne selbst in folgenden Verteiler eintragen, um über weitere Aktivitäten hinsichtlich der Veranstaltungsplanung auf dem Laufenden zu bleiben:
https://lists.uni-paderborn.de/mailman/listinfo/ex-popper

Weitere Informationen zum Studiengang unter: www.popstudium.de

Die Universität der Informationsgesellschaft