Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Donnerstag, 12.07.2018 | 16.15 Uhr | Hörsaal C1 (Ebene 0, am Haupteingang)

Internationale Unternehmensberatung hkp/// group: „Vergütungsprojekte in der Praxis – der Fall Formel Glass“

Am Donnerstag, 12. Juli, sind Mitglieder der internationalen Unternehmensberatung hkp/// group zu Gast an der Universität Paderborn. Catharina Kohnen und Hannes Klingenberg geben in ihrem Gastvortrag „Vergütungsprojekte in der Praxis – der Fall Formel Glass“ Einblicke in die Praxis einer Unternehmensberatung. Die Veranstaltung findet um 16.15 Uhr im Hörsaal C1 (Ebene 0, am Haupteingang) statt. Nach dem einstündigen Vortrag besteht Zeit für Nachfragen und Diskussionen. Der Eintritt ist frei.

Die beiden Gäste tragen auf Einladung von Prof. Dr. Martin Schneider aus der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften vor. Im Rahmen seiner Professur wird neues, für die Praxis relevantes Wissen zum Thema „Personalwirtschaft“ aus einer sozioökonomischen Perspektive erforscht.

Die hkp/// group ist eine partnergeführte, internationale Unternehmensberatung, die in ihrem Beratungsfeld an der Schnittstelle von Strategie, HR und Finanzen ansetzt und sich auf Performance Management, Talent Management und Vergütung von Vorstand und Topmanagement spezialisiert. Im Vortrag werden Catharina Kohnen und Hannes Klingenberg aus ihrem Beratungsberuf praktische Erfahrungen und Erkenntnisse aus Projekten und Vergütungsstudien vorstellen.
 

Weitere Informationen:

Catharina Kohnen studierte International Business an der Universität Paderborn. Studienschwerpunkte waren Human Resource Management, Personalökonomie und International Management. Während ihres Studiums verbrachte sie jeweils ein Auslandssemester in Kanada und Spanien. Catharina Kohnen kam im Oktober 2014 als Praktikantin zur hkp/// group und blieb danach als Werkstudentin und Masterandin im Unternehmen. Ihre Masterarbeit schrieb sie über den Einfluss von Performance Management Systemen auf die Mitarbeiter- und Unternehmensperformance. Seit ihrer Festanstellung ist sie vor allem in den Bereichen Executive Compensation, Board Services und HR & Compensation Benchmarking tätig. Sie begleitet zudem Projekte im Bereich der Angemessenheitsüberprüfung von Vorstandvergütung, der Entwicklung von Vergütungssystemen sowie internationale Studien für das Top- und Middle-Management.

Hannes Klingenberg ist seit 2017 Senior Analyst bei der hkp/// group im Bereich Board Services. Er absolvierte sein Bachelor- und Masterstudium der Bildungs- und Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Berufsbildung, Beratungspsychologie und Soziologie in Hamburg. Während und nach seinem Studium war er knapp zehn Jahre in verschiedenen Leitungspositionen des öffentlichen Diensts im In- und Ausland tätig. Vor seinem Start bei der hkp/// group arbeitete Hannes Klingenberg in Hamburg bei einem renommierten Wirtschaftsprüfungsunternehmen im Themenfeld der Vorstandsvergütung. Bei der hkp/// group beschäftigt sich Hannes Klingenberg überwiegend mit den Anforderungen der Corporate Governance, regulatorischen Vorgaben sowie dem Einfluss von Investoreninteressen an Vorstandsvergütung.

Webseite der hkp/// group: http://www.hkp.com/de

Die Universität der Informationsgesellschaft