Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Dienstag, 15.10.2019 | 13.15 - 14.00 Uhr | I4.413

Infoveranstaltung für Studierende zur „Winter School 2019“

Damit sie nach dem Studium einen passenden Job finden, sollten Studierende nicht nur auf gute Abschlussnoten setzen, sondern sich auch Schlüsselqualifikationen aneignen – so etwa über Praktika. Die Universität Paderborn bietet ihren Studierenden mit den kostenlosen „Summer und Winter Schools“ ein weiteres spezielles Angebot. Hier sammeln Bachelor- und Masterstudierende aller Fakultäten während des Winter- und Sommersemesters Erfahrungen in interdisziplinären Teams, lernen regionale Unternehmen und das dort gefragte Know-how kennen und können ihr im Studium erworbenes theoretisches Wissen bei praktischen Problemstellungen anwenden. Anmeldungen für die kommende „Winter School“ sind bis zum 20. Oktober möglich: go.upb.de/winterschool2019. Für alle Unentschlossenen gibt es am Dienstag, 15. Oktober, von 13.15 Uhr bis 14 Uhr eine unverbindliche Informationsveranstaltung im Raum I4.413.

Der Besuch des Angebots wird ab dem 3. Fachsemester empfohlen. Im Rahmen des Studium Generale können bis zu 6 ECTS-Punkte bei einer erfolgreichen Teilnahme angerechnet werden (Anrechnungsmöglichkeiten müssen selbständig geprüft werden; wenn ECTS-Punkte angerechnet werden sollen, ist eine zusätzliche Anmeldung über PAUL nötig). Die „Winter und Summer Schools“ werden vom „Career Service“ der Zentralen Studienberatung und der Arbeitsgruppe „Bildungsmanagement und Bildungsforschung in der Weiterbildung“ organisiert.

Folgende Unternehmen können Studierende während der „Winter School 2019“ kennenlernen:

  • BANG StarterCenter GmbH mit dem Projekt: „Weiterentwicklung des Talentepfades“
  • Connext Communication GmbH mit dem Projekt: „Pflegeplatzsuche“
  • MöllerWerke mit dem Projekt „Qualitätssicherung durch 3D-Scanning“
  • BENTELER Automobiltechnik GmbH mit dem Projekt: „Entwicklung von Total Cost of Ownership (TCO) verschiedener Mobilitätsgeschäftsmodelle“

Die Universität der Informationsgesellschaft