Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Dienstag, 23.05.2017 | 16.00 - 17.00 Uhr | C5.218

Informationsveranstaltung zum Mentoring-Programm für Doktorandinnen

Das Mentoring-Programm für Doktorandinnen startet ab Herbst 2017 in die nächste Runde.

Mentoring ist in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen Instrument zur gezielten Nachwuchsförderung und Karriereentwicklung geworden. Ziel ist es, dem „drop out“ von Frauen in der Wissenschaft entgegen zu wirken und Frauen bei der frühzeitigen Planung der Karriere zu begleiten. Qualifizierte Doktorandinnen erhalten durch persönliche Gespräche mit einer externen Mentorin und durch kompetenzorientierte Workshops Orientierung im Berufsfeld Wissenschaft und Einblick in informelle Regeln des Wissenschaftsbetriebs.  Regelmäßige Netzwerktreffen fördern den Aufbau fachübergreifender Kontakte innerhalb der Universität.

Der Bewerbungsschluss für das 15-monatige Programm ist der 1. Juli.

Wer sich vorab über das Programm informieren möchte, ist herzlich zur Informationsveranstaltung eingeladen! Ehemalige Mentees werden von ihren Erfahrungen und dem persönlichen Nutzen durch die Teilnahme am Programm berichten.

Termin:

Dienstag, 23. Mai 2017 von 16 bis 17 Uhr in C5.218.

Kontakt:

Dr.  Julia Steinhausen
Mentoring-Programm für Doktorandinnen
mentoring(at)upb(dot)de, 60-2898

Weitere Informationen unter: www.upb.de/mentoring

Die Universität der Informationsgesellschaft