Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Freitag, 12.10.2018 - Dienstag, 04.12.2018

80 Jahre Pogromnacht / Gemeinsam gegen Antisemitismus – "Wer kennt sich in Finsternissen aus?" (Jenny Aloni)

Im November dieses Jahres jährt sich die Reichspogromnacht, im Zuge derer auch in Paderborn die Synagoge in Brand gesetzt und zahlreiche Jüdinnen und Juden misshandelt wurden, das achtzigste Mal. Anlässlich dessen hat der Arbeitsbereich Zeitgeschichte des Historischen Instituts zusammen mit dem Kulturamt der Stadt, der Jüdischen Kultusgemeinde Paderborn, der Wewelsburg und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit eine Reihe von Gedenkveranstaltungen initiiert. Zahlreiche weitere Einrichtungen, Institute und Initiativen beteiligen sich. 

Weitere Informationen: https://kw.uni-paderborn.de/historisches-institut/zeitgeschichte/veranstaltungen/80-jahre-reichsprogromnacht/

Ein Programmheft im PDF-Format steht zur Verfügung.

Die Universität der Informationsgesellschaft