Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Vorüberlegungen

Wie kann ich mich über Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten informieren?

Während der Vorlesungszeit veranstaltet das International Office  ca. 1x pro Monat eine Erstberatung als Gruppenberatung. Hier informieren wir Sie über die Möglichkeiten eines Auslandssemesters sowie das Bewerbungsverfahren und beantworten allgemeine Fragen. Nach der Gruppenberatung können Sie ohne vorherige Terminabsprache in unsere Einzelberatung kommen, um individuelle Fragen zu besprechen. Wenn Sie Beratung zu einzelnen Ländern oder Partnerhochschulen wünschen, wenden Sie sich bitte an die/den Ansprechpartner/in, der/die diese Region betreut. Die Termine der nächsten Gruppenberatungen und Beratungszeiten finden Sie hier.

Zu welchem Zeitpunkt ist ein Auslandsaufenthalt sinnvoll?

Studienaufenthalte im Ausland sind sowohl im Bachelor- als auch im Master-Studium möglich.

Für Bachelor-Studierende eignet sich meist das 5. oder 6. Semester als Auslandssemester. Sie müssen sich dann (bei einem Studienbeginn zum WS) zu Beginn des 3. Semesters dafür bewerben. Wenn Sie schon ein paar Semester studiert haben, fällt  die Entscheidung für die „richtige“ Partneruniversität oft leichter. Zudem erhöhen sich die Chancen bei der Bewerbung um besonders nachgefragte Studienplätze, weil Sie schon entsprechende Studienleistungen vorweisen können.

Master-Studierende studieren im Regelfall im 3. Semester im Ausland.

Im Zweifel sollten Sie aber den Zeitpunkt Ihres Auslandssemesters frühzeitig mit den Studienberatern in Ihrer Fakultät klären. Bitte beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass Sie sich nur einmal im Jahr (zu Beginn des Wintersemesters) für ein Austauschstudium an einer Partnerhochschule bewerben können!

Kann ich mein Studium trotz Auslandsaufenthalts in der Regelstudienzeit beenden?

Das ist möglich, wenn Sie sorgfältig planen. Informieren Sie sich möglichst frühzeitig über die Semesterzeiten und das Seminarangebot an der Partnerhochschule. Prüfen Sie, ob Sie Seminare, die nicht angeboten werden, in Paderborn vorziehen bzw. nach dem Auslandsaufenthalt belegen können. Beim Studium von zwei oder mehr Fächern (z.B. Zweifach-Bachelor, Lehramt, Querschnittsstudiengänge wie z.B. Wirtschaftsinformatik) haben Sie an der Partnerhochschule nicht immer die Möglichkeit, beide Fächer zu studieren. Dies sollten Sie bei der Semesterplanung ebenfalls berücksichtigen.

Wo finde ich Informationen zu Lebenshaltungskosten in verschiedenen Ländern/Städten?

Der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) gibt auf seiner Webseite zahlreiche Tipps zur Planung eines Auslandsaufenthaltes. Darunter finden Sie auch Informationen zu den Lebenshaltungskosten im jeweiligen Land. In den Erfahrungsberichten ehemaliger Paderborner Outgoings finden Sie ebenfalls Informationen zu Fahrtkosten, Lebenshaltungskosten und den Kosten für die Unterbringung.

Bewerbung für Auslandssemester an Partnerhochschulen der UPB

Wann und wo werden die zur Verfügung stehenden Austauschplätze veröffentlicht?

Alle Austauschprogramme werden zentral vom International Office Anfang September für das darauf folgende Studienjahr (Wintersemester und/oder Sommersemester!) auf der Website des International Office unter der Rubrik Partnerhochschulen veröffentlicht.

Nach welchen Kriterien werden die Studierenden ausgewählt?

Alle Austauschplätze werden von den jeweiligen Programmbeauftragten  in den Fakultäten vergeben. Eine Vorauswahl wird in der Regel nach Sichtung der schriftlichen Bewerbungen getroffen. Die endgültige Auswahl erfolgt meistens nach einem Auswahlgespräch, das teilweise in der Unterrichtssprache der gewählten Universität geführt werden kann.
Die allgemeinen Auswahlkriterien wurden durch eine Befragung der Programmbeauftragten ermittelt. Das Ergebnis finden Sie hier.

Wie suche ich nach für mich geeigneten Partnerschaften?

Der aktuellen Ausschreibung können Sie entnehmen, welche Programme für welche Fächergruppen bzw. Studiengänge (und ggfs. Schwerpunkte) geeignet sind. Bitte prüfen Sie unbedingt auch die Semesterzeiten und Lehrangebote, bevor Sie sich für ein Programm entscheiden!

Erfahrungsberichte früherer Programmteilnehmer/innen zu den einzelnen Partnerhochschulen finden Sie ebenfalls in der Ausschreibung.

Was ist ein Programmbeauftragter und wo finde ich den jeweiligen Programmbeauftragten einer Partnerschaft?

Die Programmbeauftragten in den Fakultäten sind für die akademische Beratung zum Auslandssemester sowie die Auswahl der Bewerber/innen verantwortlich.  Jede Partnerschaft wird dabei von einem/einer Programmbeauftragten betreut. Den/die richtige/n Ansprechpartner/in in Ihrer Fakultät finden Sie hier.

Kann ich mich auch für Partnerhochschulen bewerben, mit denen eine Kooperation in einem anderen Fach besteht?

In den Kooperationsverträgen mit Partnerhochschulen ist in den meisten Fällen genau festgelegt, in welchen Fächern bzw. Fächergruppen der Austausch stattfinden darf. Deshalb ist eine fachfremde Bewerbung in der Regel nicht möglich. In Ausnahmefällen können Sie sich bewerben, wenn das in der Ausschreibung genannte Fach inhaltlicher Bestandteil Ihres Studiums ist. Eine solche Bewerbung sollten Sie unbedingt im Vorfeld mit der/dem jeweiligen Programmbeauftragten klären.

Welche Chancen habe ich, in mein Wunschland / an meine Wunschhochschule zu kommen?

Die Chancen hängen sowohl von der Anzahl der Bewerber/innen als auch von den Länderpräferenzen ab. Je flexibler Sie bei der Wahl der Partnerschaften sind, desto höher stehen die Chancen auf einen Austauschplatz im Ausland.

Wo gebe ich meine Bewerbung ab? Kann ich meine Bewerbung auch noch nach Ablauf der Bewerbungsfrist einreichen?

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen persönlich im International Office während der Beratungszeiten (Di-Do, 13-14 Uhr) ein.

Bitte halten Sie unbedingt die veröffentlichten Bewerbungsfristen ein. Nach Ablauf der Frist ist die Bewerbungsabgabe endgültig abgeschlossen und es werden keine  Bewerbungsunterlagen nachträglich angenommen.

Wie errechne ich den in der online-Bewerbung anzugebenden Notendurchschnitt?

Legen sie Ihre gesamten bisher erbrachten Leistungen (Noten) zu Grunde und ermitteln Sie hieraus den Durchschnitt.

Wie weise ich meine Sprachkenntnisse nach? Brauche ich für die Bewerbung einen TOEFL?

Den Sprachnachweis der jeweiligen Unterrichtssprache können Sie entweder über ein anerkanntes Sprachzertifikat (TOEFL, IELTS, Cambridge, DELE, DELF/DALF, UNIcert®) oder über das DAAD-Sprachzeugnis erbringen. Andere Formen von Zertifikaten oder Bescheinigungen werden nicht für die Bewerbung anerkannt.
Bitte informieren Sie sich im Zentrum für Sprachlehre über die verschiedenen Wege, ein DAAD-Sprachzeugnis zu erwerben. Beachten Sie hierbei insbesondere die Regelungen für einzelne Studiengänge und die entsprechenden Vorlaufzeiten.

Muss ich Lebenslauf und Motivationsschreiben in der Unterrichtssprache auch in landesüblicher Form einreichen?

Eine Erstellung dieser Dokumente in landesüblicher Form ist nicht erforderlich.

Was ist die Wohnraumbereitschaftserklärung? Was mache ich, wenn ich mein Zimmer nicht untervermieten kann?

Mit Ihrer Wohnraumbereitschaftserklärung erklären Sie sich dazu bereit, wenn möglich, Ihr Zimmer an einen ausländischen Austauschstudierenden für die Dauer Ihres  eigenen Auslandsstudiums zu vermieten. Dadurch können Sie auf einfache Weise Ihren Wohnraum untervermieten und die Wohnungssuche für die „Incomings“ unterstützen. Auch Ihnen ist sicherlich die Wohnraumknappheit in Paderborn bekannt. Wir möchten Sie daher eindringlich um Ihre Mithilfe bitten.

Für die Wohnraumvermittlung ist das Studentenwerk zuständig. Sobald Sie eine Zusage für einen Studienplatz im Ausland erhalten, werden wir Ihnen ein Formular des Studentenwerks zusenden, in dem Sie genaue Angaben zu Ihrem Wohnraum machen können. Das ausgefüllte Formular muss im Studentenwerk eingereicht werden. Dort können Sie alle (Miet-)Fragen oder eventuelle Unklarheiten auch persönlich besprechen. Sollten Sie Ihr Zimmer nicht untervermieten können (z.B. weil Sie bei Ihren Eltern oder mit Ihrer/Ihrem Partner/in wohnen), können Sie sich im Studentenwerk von der Wohnraumvermittlung befreien lassen.

Nach Abgabe der Bewerbung

Was geschieht, nachdem ich meine Bewerbung abgegeben habe?

Nachdem Sie die Bewerbungsunterlagen im International Office eingereicht haben, werden diese an die zuständigen Programmbeauftragten in den Fakultäten weitergeleitet. Nach Sichtung der Unterlagen und ggf. einer Vorauswahl werden die Studierenden i.d.R. zu einem Auswahlgespräch geladen.

Was kann ich tun, wenn ich keinen Platz bekommen habe?

Wenn Sie leider keinen Austauschplatz an einer Partnerhochschule erhalten haben, können Sie sich als Free Mover bei ausländischen Hochschulen oder Vermittlungsagenturen um ein Auslandssemester bewerben. Evt. kommen auch andere Formen von Auslandsaufenthalten (Auslandspraktikum, Summer Schools, Work & Travel, etc.) für Sie in Frage.

Auch wenn Sie in diesem Verfahren keinen Platz erhalten haben, können Sie sich im nächsten Jahr erneut um einen Austauschplatz an einer Partnerhochschule bewerben.

Muss ich mich für die Zeit meines Auslandsaufenthalts beurlauben lassen? Wo beantrage ich die Beurlaubung?

Eine Beurlaubung für die Zeit Ihres Auslandssemesters können Sie im Service Center der UPB innerhalb der Rückmeldefrist beantragen. Sie erhalten dort ebenfalls Informationen über die Vor- und Nachteile einer Beurlaubung. Klären Sie ggf. auch die Auswirkungen auf Ihre BaföG-Berechtigung.

Muss ich während meines Auslandssemesters Semestergebühren an der UPB oder an der Partnerhochschule zahlen?

Als Austauschstudierender sind Sie an der Partnerhochschule i.d.R. von evt. Studiengebühren befreit.

Wenn Sie sich für die Zeit Ihres Auslandssemesters nicht beurlauben lassen, zahlen Sie die regulären Semestergebühren an der UPB weiter. Bei einer Beurlaubung müssen Sie einen reduzierten Betrag zahlen. Zusätzlich können Sie gegen Rückgabe des Semestertickets die Erstattung des Ticket-Beitrags beantragen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Service Center der UPB.

Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung?

Bei einem Auslandsaufenthalt innerhalb der Europäischen Union oder in Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz sind Sie über die Europäische Krankenversicherungskarte versichert. Informieren Sie sich ggf. bei Ihrer Krankenversicherung, ob der durch die Europäische Krankenversicherungskarte gegebene Versicherungsschutz für Sie persönlich ausreicht. Je nach Zielland und Vorerkrankungen kann eine Zusatzversicherung sinnvoll sein.

Bei einem Auslandsaufenthalt außerhalb des Gültigkeitsraums der Europäischen Krankenversicherungskarte benötigen Sie eine Auslandskrankenversicherung. Informieren Sie sich gut über die verschiedenen Anbieter und die jeweiligen Konditionen.

Wo beantrage ich Auslands-BAföG? Bin ich antragsberechtigt?

Auslands-BAföG beantragen Sie nicht im Studentenwerk Paderborn, sondern in dem für das Zielland zuständige zentrale Auslandsamt (z.B. für Auslandssemester in Spanien: Studentenwerk Heidelberg, für Auslandssemester in den USA: Studierendenwerk Hamburg). Das für Sie zuständige Auslandsamt finden Sie hier.

Beim Auslands-BAföG werden zusätzlich zum Inlands-BAföG Zuschläge für Reisekosten, evt. Zusatzkosten für Auslandskrankenversicherungen, etc. geleistet. Deshalb können Sie unter Umständen auch dann Auslands-BAföG erhalten, wenn Sie kein Inlands-BAföG bekommen. Genauere Informationen hierzu hier.

Bekomme ich von der Partnerhochschule ein Zimmer gestellt?

Ob und auf welchen Wegen die Partnerhochschule Sie bei der Wohnraumsuche unterstützt, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Bitte beachten Sie auch, dass es keinen Zusammenhang zwischen der Wohnraumvermittlung an der UPB und der möglichen Vermittlung eines Zimmers an der Partnerhochschule gibt.

Informationen zur Wohnraumsuche erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung an der Partnerhochschule von Ihren dortigen Ansprechpartnern (z.B. Antragsformulare für Wohnheimzimmer, private Zimmervermittlungen, facebook-Gruppen, etc.). Weitere Informationen zum Wohnungsmarkt vor Ort finden Sie auch in den Erfahrungsberichten ehemaliger Austauschstudierender.

Wo kläre ich die Anerkennung des Pflichtauslandsaufenthalts im Rahmen des B.Ed.?

Die Anerkennung des Pflichtauslandsaufenthalts im Rahmen des B.Ed. erfolgt in der Fakultät. Ihre Ansprechpartner sind
Anglistik: Dr. Markus Freudinger
Romanistik: Mara Büter

Die Universität der Informationsgesellschaft