Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität am Abend. Bildinformationen anzeigen

Die Universität am Abend.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Dr. Mara Kastein

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Dr. Mara Kastein

Technik und Diversity

Mitglied - Postdoc - Projektmitarbeiterin

Telefon:
+49 5251 60-5139
Büro:
Y 1.203

Forschungsschwerpunkte und -interessen

Geschlechterforschung/ Gender Studies

Männlichkeitsforschung

Intersektionalität

Feministische Theorie

Diskursanalyse

Wissenssoziologie

Soziale Bewegungen

Organisationsforschung

Qualitative Methoden

Lehre, Moderation, Erwachsenenbildung (Auswahl)

Lehraufträge an anderen Universitäten

SoSe 2020:

Von Feuerwehrfrauen und Altenpflegern – Beruf und Geschlecht im Wandel von Expert*innenwissen!?, Institut für Kulturanthropologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main

SoSe 2019:

Einführung in die qualitative Interviewerhebung, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Institut für Soziologie

Einführung in die Grounded Theory, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Institut für Soziologie

Moderation von Veranstaltungen

„Gutachtende peer reviewter Zeitschriften im Fokus“ (Goethe-Universität Frankfurt, 11.02.2019)

„Karrierehindernisse und Herausforderungen in der Wissenschaft“ (JLU Gießen, 10.09.2018)

"HAW-Professur – ein attraktiver Berufsweg?" (Goethe-Universität Frankfurt, 24.04.2017)

"Networking for external PhD Candidates" (engl.) (Goethe-Universität Frankfurt, 13.09.2016)

“Changing Fatherhood(s), Changing Masculinity(ies)” (engl.) (Colloquium des Cornelia Goethe Centrums, Goethe-Universität Frankfurt, 10.06.2015)

Erwachsenenbildung, (Co-)Leitung von Workshops

02/2019: „Halbzeitreflexion für Mentees von ProAcademia“ (Mentoring Hessen, ProAcademia)

06/2018: „Einführung ins Mentoring und in die Methode der Kollegialen Beratung“ (Mentoring Hessen, ProProfessur)

05/2018: „Einführung ins Mentoring und in die Methode der Kollegialen Beratung“ (Mentoring Hessen, ProAcademia)

2014-2016: Co-Leitung diverser Startworkshops (Einführung ins Mentoring: Gruppenmentoring, Peer-Mentoring; Einführung in die kollegiale Beratung, sowie Halbzeitreflexionen für Mentees, dt.+engl.) (SciMento-hessenweit)

Vorträge und Podiumsteilnahmen

02/2020: Dilemmata, Ambivalenzen, fehlende Legitimation? Gleichstellungsorientierte Männerpolitik. Eine Veranstaltung der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich, Schweiz

01/2020: FORTESY: Sicherheit, Effizienz und soziale Integration im Feuerwehrwesen. Vortrag auf dem ITAFORUM 2020, Berlin

01/2020: Antifeministische und rechtsradikale Angriffe auf kritische Forschung. Vortrag auf dem Panel „Antifeminismus in Hochschule, Wissenschaft und Gesellschaft“ im Rahmen der 18. Arbeitstagung der „Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum“, 29.-30.01.2020, TU Berlin

09/2019: Podium zur Buchpräsentation „Caring Masculinities? Männlichkeiten in der kapitalistischen Wachstumsgesellschaft“ auf dem Regionalkongress der DGS in Jena „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“

12/2018: „Die Sorge um die Gesellschaft der gleichstellungsorientierten Männerpolitik“ (AIM Gender Tagung Männlichkeiten und Care: Selbstsorge, Familiensorge, Gesellschaftssorge, 13.-15. Dezember 2018, Universität Stuttgart)

01/2018: Podiumsteilnahme: „Männlichkeitspolitiken in einer polarisierten Gesellschaft” (Hearing „Männlichkeiten in der Transformation kapitalistischer Wachstumsgesellschaften“, 18.-19. Januar 2018, Friedrich-Schiller-Universität Jena) 

12/2016: “The conditionality of visibility: Gender Equality Oriented Men’s Politics in Germany, Austria, and Switzerland.” (Political Masculinities as Agents of Change, 9.-11. Dezember 2016, Cambridge, UK)

03/2015: “Emancipatory Men’s Politics, their Difficulties and Dilemmas” (International Conference on Masculinities. Engaging Men and Boys for Gender Equality, 5.-8. März 2015, New York City, USA)

09/2014: “(Emancipatory) Men‘s Politics in Germany, Austria, and Switzerland. Associations and their Contributions to Gender Democracy” (1st International Symposium on Men and Masculinities: ‘Identities, Cultures, Societies’, 11.-13. September 2014, Izmir, Türkei)

01/2020 - heute

Mitglied der Gleichstellungskommission der Uni Paderborn

(Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Fakultät für Maschinenbau)

03/2019 - heute

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

BMBF-Projekt FORTESY– Organisation, Technik, Diversität: Neue Ansätze für Sicherheit, Effizienz und soziale Integration im Feuerwehrwesen, Fachbereich Technik und Diversity, Fakultät für Maschinenbau, Universität Paderborn

04/2015 - 02/2019

Projektkoordinatorin

01/2016-02/2019: Mentoring Hessen, Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft
04/2015-12/2015: SciMento-hessenweit, Mentoring für Wissenschaftlerinnen
Goethe-Universität Frankfurt am Main

08/2018

Promotion zur Dr.in phil.

Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit der Arbeit  "Zwischen Suchbewegung und Sichtbarkeitsbestreben. Gleichstellungsorientierte Männerpolitik unter Legitimationsdruck" bei Sylka Scholz (Friedrich-Schiller-Universität Jena) und Ulla Wischermann (Goethe-Universität Frankfurt am Main)

09/2013 - 03/2015

Wissenschaftliche Hilfskraft

SciMento-hessenweit, Mentoring für Wissenschaftlerinnen
Goethe-Universität Frankfurt am Main

10/2004 - 08/2012

Magistra Artium (M.A.)

Studium der Kulturanthropologie/ Europäischen Ethnologie, Religionswissenschaft und Geschlechterforschung an der Georg-August-Universität Göttingen und der Université de Lorraine in Metz, Frankreich

Buchbeiträge

2019: Gleichstellungsorientierte Männerpolitik als Politik der Deprivilegierung. In: Heilmann, Andreas/ Scholz, Sylka. Caring Masculinities? Männlichkeiten in der Transformation kapitalistischer Wachstumsgesellschaften. Oekom-Verlag, S. 159-171.

2009: Paradigmatische Orte einer Mittelstadt. In: Schmidt-Lauber, B./ Baerwolf, A. (Hg.). Fokus Mittelstadt. Urbanes Leben in Göttingen – Ein Studienprojekt. Göttingen: Schmerse Media, S. 75-92 (zusammen mit Fanny Petermann).

Monografie

2019: Gleichstellungsorientierte Männerpolitik unter Legitimationsdruck. Eine wissenssoziologische Diskursanalyse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Budrich Uni Press (Longlist des Opus Primum Förderpreises 2019 der VolkswagenStiftung)

Rezensionen zum Buch:

Olaf Stuve. Rezension vom 12.11.2019 zu: Mara Kastein: Gleichstellungsorientierte Männerpolitik unter Legitimationsdruck. Eine wissenssoziologische Diskursanalyse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Budrich UniPress (Opladen, Berlin, Toronto) 2019. ISBN 978-3-86388-804-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25532.php (zuletzt überprüft am 13.11.2019).

Thomas Gesterkamp. Rezension vom 5.4.2019: Die Männerbewegung als Forschungsgegenstand. Online unter: https://www.maennerwege.de/die-maennerbewegung-als-forschungsgegenstand/ (zuletzt überprüft am 19.06.2019).

Online-Veröffentlichungen

03/2019: Dürfen die das? Zur (Il-)Legitimität gleichstellungsorientierter Männerpolitik. Online unter: www.gwi-boell.de/de/2019/03/18/duerfen-die-das-zur-il-legitimitaet-gleichstellungsorientierter-maennerpolitik

12/2010: Die Kluft überwinden: eine neue Geschlechterpolitik muss her! In der Online-Debatte „Grüne Feministen und 'Männerrechtler' fordern Frauen- und Geschlechterpolitik heraus. Was ist der Streit wert?“ Online unter streit-wert.boellblog.org/2010/12/07/mara-kastein/.

Zeitschriftenartikel

2016: Self-Representations of Gender-Equality-Oriented Men’s Organizations in Austria, Germany, and Switzerland: A Website Analysis. In: The Journal of Men's Studies (SAGE), Volume 24 Number 3, S. 259-276

Die Universität der Informationsgesellschaft