Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Dr. Nilgün Daglar-Sezer

Kontakt
Profil
Publikationen
Dr. Nilgün Daglar-Sezer

Technik und Diversity

Mitglied - Postdoc - Projektmitarbeiterin

Telefon:
+49 5251 60-5140
Büro:
Y 1.203

Arbeitsschwerpunkte

Zivilgesellschaft & Freiwilligenarbeit

Soziale Differenz, Migration & Geschlecht

Kritische Migrationsforschung

Empirische Methoden der Sozialforschung (Qualitative & Quantitative)

 

CV

Seit 02/2019: Universität Paderborn, Arbeitsbereich Technik und Diversity (Prof. Dr. Ilona Horwath); Projektmitarbeiterin in FORTESY: Organisation, Technik, Diversität: Neue Ansätze für Sicherheit, Effizienz und soziale Integration im Feuerwehrwesen (BMBF)

2010 bis 01/2019: Doktorandin an der TU Dortmund, Institut für Soziologie; Arbeitstitel: "Stiftungen als Akteure der Zivilgesellschaft und ihr Umgang mit sozialer Differenz"; (Betreuung: Prof. Dr. Michael Meuser)

04/2011 bis 01/2019: Institut für Soziologie, Fakultät für Erziehungswissenschaft und Soziologie, TU Dortmund, Forschungsbereich: Soziologie der Geschlechterverhältnisse (Prof. Dr. Michael Meuser bis 09/18; zuletzt bei Prof. Dr. Martina Brandt).

03/2010 bis 10/2011: Projektleitung bei der FreiwilligenAgentur Münster; Projekt: "Integriert durch Engagement".

2008–2011: Wissenschaftliche Hilfskraft der Geschäftsführung der Sozialforschungsstelle Dortmund.

2007–2014: Freie Mitarbeiterin am futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung.

2007–2008: Diplomandin und studentische Hilfskraft an der Sozialforschungsstelle Dortmund/ ZWE TU Dortmund. Thema der Magisterarbeit: Diversity Management: Eine Personalstrategie im medialen Diskurs der Akteure.

2005–2008: Studentische Projektmitarbeiterin am Zentrum für Nonprofit-Management gGmbH. Projekte zum Thema Migration & Ehrenamt

2003–2008: Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Lehrerfahrung

Seminar: Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung (Technische Universität Dortmund)

SoSe 2012, WS 2012/13, SoSe 2013, WS 2013/2014, SoSe 2014, WS 2014/2015, SoSe 2015, SoSe 2016, WS 2016/2017, SoSe 2017, WS 2017/2018, SoSe 2018

Seminar: Sozialstruktur Deutschlands (Technische Universität Dortmund)

SoSe 2012, WS 2012/13, WS 2013/2014, SoSe 2014, WS 2014/2015, SoSe 2015, SoSe 2016, WS 2018/19

Lehrauftrag „Migration und Bildung“ (Universität Duisburg-Essen)

SoSe 2011 (zusammen mit Kamuran Sezer)

Vorträge

03.07.2019: Vortrag "Diversität, Technik und das Feuerwehrwesen im Paderborner Ansatz". Soziologie Kolloquium Universität Paderborn, Paderborn.

28.9.2018: Vortrag „Auto-organisationale Rollenwahrnehmung von Stiftungen in der Sphäre der Zivilgesellschaft“. Ad-hoc-Gruppe „Zivilgesellschaft als Sphäre gesellschaftlicher Konflikte und sozialer Integration: Soziologische Blicke auf globale und lokale Dynamiken von Partizipation und Öffentlichkeit“, DGS-Kongress, Göttingen.

10.11.2017: Vortrag „Intersektionale Perspektiven und Dritte-Sektor-Forschung“ auf der Jahrestagung des AK „Politik und Geschlecht“ des DVPW: Intersektionale und postkolonial-feministische Perspektiven als Instrumente einer politikwissenschaftlichen Macht- und Herrschaftskritik, Universität Duisburg-Essen.

29.09.2017: Vortrag “Intersektionale Forschungsperspektiven am Beispiel der Projektarbeit in deutschen Stiftungen” im Panel “Intersektionalitäten”,  Arbeitstagung “Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung” der Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG), Universität zu Köln.

29.06.2017: Vortrag “Benefits of Research on Nonprofit Organizations (NPO) concerning intersectional theories of social differences”, Session 47 “Migration and the City”, “International Migration, Integration and Social Cohesion” (IMISCOE) Conference in Rotterdam/ Niederlande.

27.07.2016: Vortrag „German foundations as nonprofit organizations of civil society and different types of social differences“, Panel “Politics of Inclusion” bei der International Political Science Association (IPSA) Conference in Posen, Polen.

12.05.2016: „Interkulturelle Kompetenz von Vereinsvorständen“ im Rahmen der Vortragsreihe “Engagement braucht Leadership“ der Stadt Bocholt.

18. 04.2015: Vortrag „How do German foundations act as nonprofit organizations of civil society in regards to different types of social differences?“ bei der Midwest Political Science Association Conference 2015, section 82: Professional Associations, NGOs and Non-Profits, Palmer House Hotel Chicago/ USA (zusammen mit Yeşim Özbarlaş)

15.10.2014: Vortrag „Migrantisches Engagement und Engagement älterer Menschen. Eine intersektionale Verortung“, Tagung „Gemeinsam älter werden – Vielfalt im Alter“ veranstaltet von der Stadt Ahlen, Rathaus Ahlen

17.12.2013: Podiumsdiskussion „Vielfalt in der engagierten Stadtgesellschaft – Freiwilliges Engagement und Diversity“, veranstaltet von der Landesfreiwilligenagentur Berlin/ Die Hilfsbereitschaft e.V., Rotes Rathaus Berlin

20.01.-22.01.2011: Vorstellung des Dissertationsvorhabens „Stiftungen als Akteure der Zivilgesellschaft und ihr Umgang mit sozialer Differenz oder: Intersektionale Perspektiven der Stiftungsarbeit“ bei der Forschungswerkstatt Intersektionalität, TU Hamburg-Harburg

27.4. und 15.5.2009: Moderation des Dialogforums 10 „Bürgerschaftliches Engagement in der Einwanderungsgesellschaft“ im „Nationalen Forum für Engagement und Partizipation“ im Rahmen der „Initiative ZivilEngagement“ des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ), Ziel: Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für eine nationale Engagementstrategie, Paul-Löbe-Haus Berlin

Publikationen

Dağlar-Sezer, Nilgün (2019): Stiftungen, Zivilgesellschaft und soziale Differenz. Eine qualitative Studie zu gesellschaftspolitischen Stiftungsprojekten. Opladen.

Dağlar-Sezer, Nilgün (2013): Zivilgesellschaft und soziale Vielfalt. In: Sozialwissenschaft und Berufspraxis 1/2013, S. 145-156.

Dağlar-Sezer, Nilgün (2013): Zivilgesellschaft und türkische Migrierte - Schaffung transkultureller Räume. In: Dağasan, Zekai/ Finke, Ayşegül: Unser Deutschland. Beiträge zur Migration und Integration. adal media Verlagsgesellschaft. Emmerthal 2013, S. 31-38.

Dağlar-Sezer, Nilgün; Dinaj, Bahare; Schaarschmidt, Anne; Trejo, Felix (2011): Vielfalt stärken – Freiwilligenagenturen machen sich fit für die interkulturelle Engagementförderung, BBE-Newsletter, 6.

Dağlar-Sezer, Nilgün; Evers, Andrea; Kretschmer, Michael (2011): Handbuch Interkulturelle Öffnung von Freiwilligenagenturen am Beispiel des Projekts ‚Integriert durch Engagement‘, Münster.

Dağlar-Sezer, Nilgün (2009): Tagungsbericht zur internationalen Fachkonferenz „Mobilität und Inklusion. Arbeitsmigration von Hochqualifizierten.“ 18./19.2.2010, Berlin. Veranstalterin: Heinrich-Böll-Stiftung e.V. In: Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik. 4/2010.

Sezer, Kamuran/Dağlar, Nilgün (2009): TASD-Spektrum 2: Die Identifikation der TASD mit Deutschland, Sozialstudie über Türkische Akademiker und Studierende in Deutschland, futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (Hg.).

André Christian Wolf/Nilgün Dağlar (2007): Kunst, Kultur und Integration im Kleingarten. Kleingärten sind wieder „in“. In: Kulturpolitische Mitteilungen, Heft 3/2007, S. 56-57.

André Christian Wolf/Nilgün Dağlar (2007): Kleingärten: Bunter als gedacht. Kleingärten als Orte für Bürgerengagement und Integration. In: Stadt+Grün, Heft 9/2007, S. 39-42.

Die Universität der Informationsgesellschaft