Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Fotoausstellung „Aus weiblicher Sicht“: Paderborner Studentinnen fotografieren ihre Umwelt

Verschiedene Frauen haben verschiedene Blickwinkel; aber gibt es einen  „weiblichen Blick“ auf die Welt? Dieser Frage gehen Paderborner Studentinnen nach, deren Fotografien der Frauenprojektbereich der Universität vom 2. bis 30. Juni in einer Ausstellung präsentiert.

Unter dem Motto „Aus weiblicher Sicht“ gibt es im Foyer der Universitätsbibliothek einen Einblick, wie unterschiedlich verschiedene Frauen ihre Umwelt wahrnehmen und ihre Beobachtung durch die Fotografie zum Ausdruck bringen. Das Spektrum der Bilder reicht hierbei von kühlen Architekturaufnahmen bis zu expressiven Blumenbildern. Die Vielfalt an Impressionen ist dabei willkommen, denn einen einheitlichen Blick gibt es nicht.

Auch Maria Brysch, eine der Organisatorinnen, sieht die Zielsetzung dieses Projekts im Vergleich der verschiedenen Blickwinkel: „Fotografieren Frauen anders? Setzten sich die Frauen fotografisch mit Weiblichkeit auseinander? Und wenn ja, wie?“ Auf diese Fragen können die Betrachter selbst eine Antwort finden. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 2. Juni, um 18.00 Uhr. Sie kann bis Ende des Monats täglich zu den Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek besucht werden.

Kontakt: Maria Brysch, Jeanette Mooney
Frauenprojektbereich, Universität Paderborn, Raum ME 0.204
Tel.: 05251-60-4252, E-Mail: frauenprojektbereich(at)asta.upb(dot)de

 

Die Universität der Informationsgesellschaft