Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

DFG-Fachkollegienwahl: Prof. Dr. Thomas Kühne und Prof. Dr. Matthias Bauer in Fachkollegien für Physikalische und Theoretische Chemie gewählt

Am 22. November verkündete die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die vorläufigen Ergebnisse der DFG-Fachkollegienwahl. Zuvor konnten rund 150.000 wahlberechtigte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler online über die Besetzung von 632 Plätzen in insgesamt 49 Fachkollegien für die Amtsperiode von 2020 bis 2023 entscheiden. Prof. Dr. Thomas Kühne und Prof. Dr. Matthias Bauer, jeweils Lehrstuhlinhaber für Theoretische und Anorganische Chemie an der Universität Paderborn, wurden in die DFG-Fachkollegien für Physikalische und Theoretische Chemie gewählt.

Die DFG ist die Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland. Ihre Kernaufgabe besteht in der wettbewerblichen Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlern an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie in deren Finanzierung.

Die Fachkollegien der DFG bewerten Anträge auf finanzielle Förderung von Forschungsvorhaben. Sie kontrollieren dabei auch die Wahrung einheitlicher Maßstäbe bei der Begutachtung. Zu Fragen der Weiterentwicklung und Ausgestaltung der Förderprogramme der DFG wird ihr Rat gehört. Die Mitglieder der Fachkollegien werden von Wissenschaftlern nach Maßgabe einer vom Senat der DFG zu erlassenden Wahlordnung auf vier Jahre gewählt. Sie sind entsprechend dem Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Arbeit jeweils einem Fach zugeordnet. Mehrere miteinander wissenschaftlich verzahnte Fächer bilden ein Fachkollegium.

Thomas Kühne vertritt in einem Fachkollegium das Fach „Physikalische und Theoretische Chemie“, Matthias Bauer in einem anderen Fachkollegium das Fach „Chemische Festkörper- und Oberflächenforschung“. „Die Wahl gleich zweier Chemiker in diese wichtigen Gremien stellt eine große Auszeichnung ihrer Forschungsleistungen dar und unterstreicht ihre Bedeutung in der jeweiligen Community“, so der Forschungsdekan der Fakultät für Naturwissenschaften. Beide Wissenschaftler belegten in ihren Gremien jeweils Spitzenplätze bei der Wahl.

 

Kontakt

Matthias Bauer

Prof. Dr. Matthias Bauer

Anorganische Chemie - Arbeitskreis Bauer

Lehrstuhlinhaber - Anorganische Chemie nachhaltiger Prozesse

Zur Person
Thomas Kühne

Prof. Dr. Thomas Kühne

Theoretische Chemie - Arbeitskreis Kühne

Lehrstuhlinhaber - Dynamics of Condensed Matter

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft