Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Konstruktive Gespräche: Landtagsabgeordnete zu Gast an der Universität Paderborn

Forschungsförderung, Unternehmensgründungen, Startups und der Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft – um diese Themen ging es bei einem Besuch der Landtagsabgeordneten Raphael Tigges (MdL Gütersloh, stellv. Vorsitzender Wissenschaftsausschuss NRW), Daniel Sieveke (MdL Paderborn, Vorsitzender Innenausschuss Landtag NRW) und Dr. Stefan Nacke (MdL Münster, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU Landtagsfraktion) an der Universität Paderborn. Prof. Dr. Birgitt Riegraf, Präsidentin der Universität, und Prof. Dr. René Fahr, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer, die die Abgeordneten empfingen, berichteten über aktuelle und zukünftige Projekte der Universität.

Darin, die Entwicklung Paderborns und die Region Ostwestfalen-Lippe gemeinsam weiter voranbringen zu wollen, waren sich alle Beteiligten einig. Bei seinem Antrittsbesuch am 24. Oktober betonte auch MdL Matthias Goeken, CDU Landtagsfraktion NRW, die Notwendigkeit, Ostwestfalen-Lippe gegenüber größeren Metropolregionen deutlicher zu positionieren. Goeken, als ordentliches Mitglied im Wirtschafts- sowie im Verkehrsausschuss, sprach sich – wie auch die weiteren Landtagskollegen – u. a. für enge Kooperationen zwischen Wissenschaft und Politik aus, um verbesserte Konzepte im Bereich Mobilität entwickeln zu können, insbesondere in eher ländlichen Räumen. Ein weiterer, kontinuierlicher Informationsaustausch wurde von allen Beteiligten zugesichert.

Die Universität der Informationsgesellschaft