Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

„AusZeit“: Studentisches Programmkino „Lichtblick“ zeigt wieder ausgewählte Filme

Am Dienstag, 8. Oktober, startete das neue Programm „AusZeit“ des studentischen Programmkinos „Lichtblick“ mit dem Film „The Tree of Life“. Im Wintersemester widmet sich das Programmkino, das als Initiative von Studierenden im Jahr 2003 gegründet wurde, dem Thema „Entschleunigung“. Die Filme laufen in der Regel dienstags um 20.30 Uhr im Pollux-Kino Paderborn (Westernstraße 34).

Das neue Filmprogramm soll einen Kontrast zum sich immer weiter beschleunigenden Alltagsleben und zum Kino mit schnell geschnittenen Blockbuster-Filmen darstellen. Die vorgeführten Filme sollen dem Publikum die Möglichkeit zum Innehalten und zum Reflektieren über das eigene Dasein geben.

Bis Ende Januar 2020 zeigt „Lichtblick“ unter anderem das Familiendrama „Distant Voices, Still Lives“ des in Deutschland noch weitgehend unbekannten Regisseurs Terence Davies sowie die Komödien „Mein Onkel“ mit Jacques Tati und „Die Schwester der Braut“ mit Cary Grant und Katharine Hepburn. In dem insgesamt 17 Filme umfassenden Programm finden sich außerdem Klassiker wie „Paris, Texas“, „Tod in Venedig“ und „The Straight Story“, asiatische Filmerfolge wie „Burning“ und „An Elephant Sitting Still“, der Stummfilm „Menschen am Sonntag“ sowie mit „Mein Nachbar Tortoro“ ein Animefilm.

Komplettes Programm: https://groups.uni-paderborn.de/lichtblick/blog/category/programm-ws1920

Die Universität der Informationsgesellschaft