Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Universität Paderborn

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Universität Paderborn: Studentinnen siegen bei Deutschen Hochschulmeisterschaften im Orientierungslauf – Karin Schmalfeld auf Rang zehn der Weltrangliste

Wieder einmal konnte bei einer Deutschen Meisterschaft gezeigt werden, dass sich die Universität Paderborn zu einem Zentrum des Spitzensports entwickelt hat. Von der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Orientierungslauf im hessischen Darmstadt kehrte die Damenmannschaft nicht nur mit einem ersten Platz bei der Staffel zurück, sondern machte in der Einzelwertung auch die ersten beiden Plätze unter sich aus.

Die beiden Paderbornerinnen Karin Schmalfeld, Studentin der Sportwissenschaft, und Elisa Dresen, die International Business studiert, waren einfach nicht zu stoppen und ließen die Konkurrenz auf dem 7,1 km langen Parcours weit hinter sich. Karin Schmalfeld, die dem deutschen Nationalkader angehört und als erfolgreichste deutsche Athletin auch international auf Rang zehn der Weltrangliste steht, sicherte sich wie schon vor vier Jahren den begehrten Titel und lief mit einer Endzeit von exakt 50:00 Minuten souverän auf den ersten Rang. Ihre Paderborner Mitstreiterin Elisa Dresen brauchte für den durch steile Hänge und viele Routenentscheidungen geprägte Lauf durch den Odenwald etwa fünf Minuten länger (55:38), hatte aber auch einen ebenso großen Vorsprung auf Christiane Tröße (FSU Jena), die nach 60:19 Minuten das Ziel erreichte.

Für den Orientierungslauf müssen die Sportler nicht nur hervorragend trainiert sein, sondern auch schnelle Entscheidungen treffen und vor allem auch mit Karte und Kompass umgehen können. Verschiedene Kontrollpunkte müssen passiert werden, wobei die Route nicht vorgeschrieben ist. Die Sportler laufen dabei über unebenen Boden durch Waldgelände oder müssen auch mal steile Abhänge erklimmen. Beim sportlichen Vergleich der Universitäten ging es aber nicht nur um messbare Erfolge, sondern vor allem auch um den Spaß unter den Studierenden verschiedener Hochschulen, der nicht zuletzt bei der abendlichen Abschlussfeier auf dem Campus der Uni Darmstadt im Vordergrund stand.

Kontakt: Prof. Dr. Norbert Olivier
Universität Paderborn, Department Sport und Gesundheit
Tel.: 05251-60-3138, E-Mail: norbert.olivier(at)upb(dot)de

 

Die Universität der Informationsgesellschaft