Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Barrierefrei studieren und forschen: Chemielabor für Studierende und Mitarbeitende mit körperlicher Beeinträchtigung erweitert

Moderne Labore mit zeitgemäßer Ausstattung: Im 2011 errichteten Gebäude K der Universität Paderborn sind die Wissenschaftler des Departments Chemie bestens ausgerüstet. Doch Studierende und Mitarbeitende mit körperlicher Beeinträchtigung konnten die Einrichtungen bislang nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Die Universität Paderborn baute nun ein Labor so um, dass jetzt auch Studierende und Mitarbeitende mit körperlicher Beeinträchtigung dort lernen und forschen können.

„In der Chemie ist Laborarbeit von zentraler Bedeutung und im Studium spielen chemische Experimente eine wichtige Rolle. In einem unserer Labore haben wir mit dem Hersteller der Laboreinrichtung einen Versuchsarbeitsplatz und einen Abzug so umgestaltet, dass Studierende und Kolleg*innen mit körperlicher Beeinträchtigung die Experimentierbereiche mit einem Rollstuhl unterfahren und die Arbeitsplatten für ihre jeweilige Tätigkeit höhenverstellbar anpassen können“, erläutert Dr. Andreas Hoischen, der im Department Chemie der Universität Paderborn unter anderem studentische Praktika koordiniert und die Laborräume betreut. „Mit dem umgebauten barrierefreien Labor verfügt die Universität Paderborn über eine Einrichtung, die in der deutschen Hochschullandschaft nahezu einmalig ist“, so der Wissenschaftler.

Der Umbau des Chemielabors kostete 35.000 Euro und ermöglicht nun allen Studierenden und Mitarbeitenden des Departments Chemie ein selbstständiges und sicheres Arbeiten.

Über das Department Chemie und das Chemiestudium an der Universität Paderborn

Das Department Chemie ist Teil der Fakultät für Naturwissenschaften. Am Department forschen Professoren und ihre Teams in Arbeitskreisen zu den Themen „Anorganische und analytische Chemie“, „Physikalische Chemie“, „Technische Chemie“, „Theoretische Chemie“, „Organische Chemie“ und „Didaktik der Chemie“. Weitere Informationen zum Department Chemie und der dortigen Forschung: chemie.uni-paderborn.de

Die Universität Paderborn bietet die Studiengänge „Chemie“ (Abschlüsse Bachelor, Master oder Lehramt), „Chemieingenieurwesen“ (Bachelor und Master) sowie den englischsprachigen Masterstudiengang „Materials Science“ an (interdisziplinärer Studiengang mit natur- und ingenieurwissenschaftlichen Anteilen aus Chemie, Physik, Maschinenbau und Elektrotechnik). Interessierte können sich noch bis 21. September bewerben: go.upb.de/Studienangebot und bit.ly/BewerbungWS1920

Simon Ratmann, Stabsstelle Presse und Kommunikation

Die Universität der Informationsgesellschaft