Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

1. Symposium des „SICP – Software Innovation Campus Paderborn“ am 18. Juni im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Am Dienstag, 18. Juni, veranstaltet der „SICP – Software Innovation Campus Paderborn“ der Universität Paderborn im Heinz Nixdorf MuseumsForum erstmalig ein Symposium, bei dem aktuelle Forschungsthemen rund um Digitalisierung sowie software- und datengetriebene Innovationen diskutiert werden. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Technologieexperten und Entscheider regional ansässiger Unternehmen. Die interessierte Öffentlichkeit ist ebenfalls herzlich eingeladen, an dem Symposium teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos und kurzfristig möglich. Um vorherige Anmeldung über die Webseite der Veranstaltung wird gebeten: https://www.sicp.de/symposium.

„Die Teilnehmer erwarten spannende Vorträge und interaktive Workshops mit Wissenschaftlern, Mitgliedsunternehmen und Partnern des SICP zu aktuellen Forschungs- und Innovationsthemen wie intelligente Systeme, digitale Ge­schäftsinnovationen, moderne Softwareentwicklung, Industrie 4.0 und Cyber-Sicherheit", erklärt Dr. Stefan Sauer, Geschäftsführer am SICP.

Prof. Dr. Knut Koschatzky, Leiter des Competence Centers „Politik – Wirtschaft – Innovation“ des renommierten Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe, wird als Hauptredner über das Thema „Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft – Das Modell Forschungscampus als Innovationstreiber" sprechen.

„Das Symposium bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, mit Experten aus Praxis und Wissenschaft über aktuelle Innovationstrends rund um Software, Daten und Digitalisierung zu diskutieren und sich über die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten am SICP zu informieren", so Sauer. In den Pausen besteht Gelegenheit, sich über aktuelle Projekte zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen. Auch die Mitgliedsunternehmen des SICP werden sich vorstellen.

Programm

9.00 Uhr Empfang

9.30 Uhr Begrüßung und Grußwort des Präsidiums der Universität Paderborn

10.00 Uhr Keynote: „Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft – Das Modell Forschungscampus als Innovationstreiber“, Prof. Dr. Knut Koschatzky (Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung)

11.00 Uhr Vortrag: „Smart Systems – Künstliche Intelligenz auf dem Weg in die Praxis“

11.30 Uhr Vortrag: „Digital Business – Geschäftsmodelle systematisch entwickeln!“

12.00 Uhr Parallele Workshops (Smart Systems, Digital Business)

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Vortrag: „Digital Security – Digitale Transformationen sicher gestalten!“

14.30 Uhr Vortrag: „Cyber-Physical Systems – Intelligente Dienste durch Vernetzung“

15.00 Uhr Vortrag: „Software Engineering – Methoden & Techniken in Zeiten des zunehmenden Lichts“

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Parallele Workshops (Digital Security, Cyber-Physical Systems, Software Engineering)

17.00 Uhr Podiumsdiskussion

17.45 Uhr Get together & Networking

Weitere Informationen, das detaillierte Tagungsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung auf der Webseite der Veranstaltung: https://www.sicp.de/symposium. Dort gibt es auch den Veranstaltungsflyer in digitaler Form.

Über den SICP

Der SICP – Software Innovation Campus Paderborn ist ein strategischer Forschungs- und Innovationsverbund, wo in gemeinsamen Projekten Themen rund um Digitalisierung sowie software- und datengetriebene Innovationen fachgebiets- und organisationsübergreifend erforscht und entwickelt werden. Zu den Schwerpunkten zählen Digitale Wirtschaft, Intelligente Systeme und Services, hochgradig vernetzte technische Systeme, IT-Sicherheit sowie Methoden zur Software- und Systementwicklung. Der SICP setzt die Idee eines gemeinsamen Forschungscampus von Wissenschaft und Unternehmen um, der zukünftig an der Zukunftsmeile 2 (ZM2) in Paderborn beheimatet sein wird.

Gegenwärtig sind neben der Universität Paderborn die folgenden Unternehmen Mitglied des SICP: Atos Information Technology GmbH, CONTACT Software GmbH, Diebold Nixdorf Systems GmbH, dSPACE digital signal processing and control engineering GmbH, Hörmann KG Antriebstechnik, Resolto Informatik GmbH, secunet Security Networks AG, S&N Invent AG, UNITY AG. Die Mitgliedschaft ist offen für weitere Unternehmen.

Die Universität der Informationsgesellschaft