Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Philosophiedidaktischer Workshop zum Thema „Der Verfassungsstaat und seine Feinde“ am 12. April

Am Freitag, 12. April, findet von 14 bis 19 Uhr der philosophiedidaktische Workshop „Der Verfassungsstaat und seine Feinde“ im Raum B3.231 der Universität Paderborn statt. Alle Interessierten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Anmeldungen per Mail bis zum 8. April an daniela.zumpf(at)upb(dot)de. Das Workshop-Programm gibt es hier.

Die für 1983 geplante Volkszählung rief massiven Widerstand in der Bevölkerung hervor und führte zu einem wichtigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Datenschutz. Inzwischen geben die Gesetzgebungsverfahren zur Vorratsdatenspeicherung, zu den Befugnissen von Geheimdiensten, Militär und Polizei Anlass zur Vermutung, dass es Menschen nicht mehr viel ausmacht, ihre Freiheit zu opfern und „gläsern“ zu sein. Wie ist es um die eigene Selbstbestimmung und den Rechtsstaat bestellt? Diesem Thema stellt sich Caroline Heinrich, Juniorprofessorin für Didaktik der Philosophie an der Universität Paderborn, gemeinsam mit Hans-Jürgen Papier, Staatsrechtler und ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts von 2002 bis 2010, und Mathias Hong, Rechtswissenschaftler an den Universitäten Freiburg und Frankfurt.

Kontakt

Daniela Berner-Zumpf

Dr. Daniela Berner-Zumpf

Didaktik der Philosophie

Zuständig für das Praxissemester

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft