Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Soziologin der Universität Paderborn hält Festvortrag bei der Preisverleihung zum „Spitzenvater des Jahres“ in Berlin

Die Paderborner Soziologin Dr. Annette von Alemann hält den Festvortrag bei der diesjährigen Preisverleihung zum „Spitzenvater des Jahres“ der Mestemacher-Gruppe am 8. März in Berlin. Schirmherrin ist Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Auszeichnung würdigt die gelungene Vereinbarkeit von Elternschaft und Erwerbstätigkeit. Dazu Initiatorin Prof. Dr. Ulrike Detmers: „Zur Stärkung der Leistungsgesellschaft werden qualifizierte Frauen und Männer benötigt. Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist das praktizierte partnerschaftliche Ehe- und Familienmodell“. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis, der jährlich an zwei Familienväter vergeben wird, würdige dessen Familienkultur, so Detmers weiter.

Von Alemann ist schwerpunktmäßig im Rahmen der Geschlechterforschung mit der Gleichstellung der Geschlechter und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigt. Die Wissenschaftlerin deckt mit ihren Studien außerdem soziale Ungleichheit in Bildungs- und Arbeitsorganisationen auf und untersucht, wie Organisationen mit Diversität umgehen. In ihrem Festvortrag wird sie auf die Herausforderungen einer aktiven Vaterschaft eingehen.

Nina Reckendorf, Stabsstelle Presse und Kommunikation

Kontakt

Annette Alemann

Dr. Annette von Alemann

Allgemeine Soziologie

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft