Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Geldanlage in turbulenten Märkten: Studierende für erfolgreiche Teilnahme am Planspiel Börse ausgezeichnet

Im Zeitraum vom 26. September bis 12. Dezember 2018 konnten Schülerinnen und Schüler sowie Studierende in Europa und darüber hinaus am Planspiel Börse der Sparkassen erste Praxiserfahrungen auf den Kapitelmärkten sammeln. Ziel der Sparkassen ist es, mit dem Planspiel Börse spielerisch Grundkenntnisse über die Funktionsweise von Börsen zu vermitteln und junge Menschen zu ermuntern, sich aktiv mit dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen auseinanderzusetzen. Neben einer Depotgesamtwertung gibt es im Planspiel Börse auch eine Nachhaltigkeitswertung. So werden der verantwortungsvolle Umgang mit Geld und die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei Anlageentscheidungen gefördert. Mit dem Ziel, das fiktive Startkapital von jeweils 100.000 Euro zu vermehren, nahmen 96 Studierende der Universität Paderborn in 41 Teams an dem Wettbewerb teil. Die Erfolgreichsten wurden nun in der Universität Paderborn ausgezeichnet.

Schon im fünften Jahr in Folge lobt die Sparkasse Paderborn-Detmold einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro für die Studierenden der Universität Paderborn aus. Darüber hinaus waren die Studierenden, insbesondere in der Nachhaltigkeitswertung, auch auf der Verbandsebene der Sparkasse Westfalen-Lippe erfolgreich. Insgesamt konnten sich die sieben Siegerteams der Universität Paderborn über ein Preisgeld in Höhe von über 4.500 Euro freuen.

Hubert Böddeker, Vorstandsmitglied der Sparkasse Paderborn-Detmold, lobte die Gewinnerinnen und Gewinner für das gute Abschneiden in einer herausfordernden Zeit an den Kapitalmärkten. Er hob die Bedeutung einer aktienbasierten Altersvorsorge im aktuellen Niedrigzinsumfeld hervor. Auch 2018 investierten Deutsche nur ca. 10 Prozent ihres Geldvermögens in Aktien und sonstige Anteilsrechte, während der Großteil des Vermögens weiterhin als Bargeld und Einlagen vorgehalten wird. „Praktische Erfahrungen an den Kapitalmärkten zu sammeln und Chancen wie Risiken einschätzen zu können, ist für junge Menschen sehr wichtig“, so Böddeker weiter. Das Planspiel Börse, das die Sparkasse bereits seit vielen Jahren erfolgreich an Universitäten und Schulen durchführe, wolle dazu einen Beitrag leisten. Denn die Verfolgung einer zielgerichteten Anlagestrategie bedürfe der Bestimmung eines Anlagehorizontes sowie der eigenen Risikotragfähigkeit.

An der Universität Paderborn wird der Wettbewerb durch die im wirtschafts- und finanzwirtschaftlichen Bereich tätigen Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Bettina Schiller und Prof. Dr. André Uhde, ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter Christian Tewes und Sascha Tobias Wengerek sowie Christoph Schön, Leiter der Stabsstelle Hochschulnetzwerk und Fundraising, betreut. Im Lehrkanon der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist das Modul „Seminar zum Planspiel Börse“ mittlerweile fester Bestandteil. „Das Planspiel Börse der Sparkasse bietet den Studierenden eine attraktive und motivierende Möglichkeit, theoretisches Wissen aus dem Studium praktisch anzuwenden. Als Lehrstuhlinhaber binden wir dieses Angebot gerne in unsere Lehrveranstaltungen ein“, so Prof. Dr. Bettina Schiller und Prof. Dr. André Uhde.
 

Ausblick: Planspiel Börse 2019

Die nächste Runde des Planspiels Börse findet vom 25. September bis 11. Dezember statt. Anmeldungen sind ab 11. September möglich.

Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es unter: www.planspiel-boerse.de/toplevel/main/deutsch/index.html.

Die Universität der Informationsgesellschaft