Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Mitteilung

Honky Tonk Kneipenfestival: Kartenvorverkauf für Studierende am 6. und 7. November an der Universität

Eine große Bandauswahl verspricht das Honky Tonk® Festival am 10. November, das seit Jahren eine feste Fangemeinde in Paderborn und der Umgebung hat. Der VVK startete am 15. Oktober in folgenden VVK-Stellen: in allen beteiligten Lokalen, Südring Center, PaderBowling, Ticket-Center Paderhalle und allen bekannten VVK-Stellen. Tickets zum Download gibt es auch bereits auf www.honky-tonk.de. Für 14 EUR sind die Bändchen im VVK erhältlich. An der Abendkasse kosten die Bändchen 17 EUR. Musikbeginn ab 20 Uhr.

Studenten dürfen sich wieder freuen, denn sie erhalten die Bändchen zum Sonderpreis von nur 10 EUR an folgenden Tagen direkt an der Universität Paderborn: 6. und 7. November. Die Bändchen sind auf 600 Stück limitiert. Bitte Studentenausweis vorzeigen.

Auch nach dem Festival sind die Eintrittsbändchen was wert: Bei ''Goeken backen'' gibt es bei Abgabe des Bändchens einen Kaffee gratis zur Bestellung oben drauf. 

Musikerlebnisse sind über die gesamte Innenstadt verteilt: Soul-, Funk- & Partyklassiker gibt es in der Brasserie Kump ab 21 Uhr Jamstreet wird hier für genügend Stimmung und Abwechslung sorgen. Die markante Stimme der Sängerin bestimmt den Sound der Band und lässt die druckvolle Mischung aus funky Grooves, erdigem Rock und coolem Soul noch stärker aufleben. Egal ob Cover (Amy Winehouse, Steve Wonder, Adele, ...) oder Originals, sie begeistern Einen jeden Mal aufs Neue.

Im Brauhaus zum goldenen Handwerk greifen an diesem Abend die Musiker der Blackwood Band in die Saiten. Klassiker von den Beatles, Rock Hits von den Rolling Stones, Deutschrock von Rio Reiser und Karat, Elektronische Musik von Daft Punk - eben die größten Hits der letzten 40 Jahre auf Deutsch und Englisch im einzigartigen StarsOnStage Sound - darauf darf man sich bei den Jungs freuen. Ab 20 Uhr gehts hier los.

Im Bobberts wird ab 21 Uhr gerockt und gerollt. Er hat die Tolle im Haar, er hat den ironischen Charme und die überdimensionale Brille, er hat die strassbesetzten Anzüge, ja, und er hat auch die unverwechselbare Stimme des größten Entertainers aller Zeiten. Die Bühnenshow von Elvisimitator und Sänger King Keber und die von der Band -The Hipshooters- musikalisch perfekt vorgetragenen Stücke wie -Suspicious Minds-, -Blue Suede Shoes- oder -Proud Mary- lassen kein Tanzbein kalt. 

Die sechs jungen Musiker von der Band Flexx werden ab 21 Uhr vor allem mit Top 40 Hits große Tanz- und Mitsing-Stimmung ins Celona transportieren. Im Theater singt ab 21.30 Uhr Soulgranate Marvin Brooks. Wenn man den muskelbepackten Sänger und seine Tätowierungen betrachtet, geht man nicht davon aus, dass seine Stimme so dermaßen voller Soul ist – doch wenn er den ersten Ton von sich gibt, haut es das Publikum aus den Socken. Betritt Marvin die Bühne, gehört sie ihm – ganz alleine. Bereits mit 17 Jahren stand Marvin Brooks zusammen mit Adesse auf Platz 1 der Charts und tourte kurze Zeit später mit 50 Cent durch Europa. 2012 erkannten die Produzenten des Dating-Portals „meet one“ sein unheimliches Potenzial und ließen Marvin den Jingle ihres Werbespots einsingen.

Wieder mit dabei, nur unter anderem Namen, ist das Wohlsein. Hier teilen sich für einen Abend zwei Bands die Bühne. Ab 21.30 Uhr spielt hier Suzan Köcher & Palace Fever Folk-Rock Sounds mit psychedelischer Note. Anschließend folgt ab 23 Uhr Angelika Express mit einer Indie-Rock-Party. Musikfans die nur ins Wohlsein an diesem Abend möchten, bezahlen 10 EUR. Besucher mit Eintrittsbändchen haben natürlich freien Zutritt.

Weitere Infos sowie der Falblatt-Download sind unter www.honky-tonk.de oder auf Facebook zu finden.

Die Universität der Informationsgesellschaft