Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Pressemitteilung

Studium für Ältere an der Universität Paderborn – Vortrag von Prof. Dr. Ruth Rustemeyer am 23. Oktober „Übersicht über Persönlichkeitstheorien Teil 2“

Am Dienstag, 23. Oktober, 16 Uhr, hält Prof. Dr. Ruth Rustemeyer im Hörsaal B1 der Universität Paderborn einen Vortrag mit dem Titel „Übersicht über Persönlichkeitstheorien Teil 2“. Auch Interessierte, die den ersten Teil nicht besuchen konnten, sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen.

Persönlichkeit ist das, was ein Individuum charakterisiert, seine Fähigkeiten, sein Temperament, aber auch seine Einstellungen und selbstbezogenen Dispositionen. Persönlichkeitspsychologie beschäftigt sich mit der individuellen Besonderheit des Erlebens und Verhaltens von Menschen, folglich auch damit, was an einer Person über unterschiedliche Situationen und über die Zeit hinweg typisch und einzigartig ist. Es werden unterschiedliche Persönlichkeitstheorien mit den zugrundeliegenden Menschenbildern, Annahmen und Konsequenzen herausgearbeitet und miteinander verglichen. In dieser Sitzung werden die Eigenschaftstheorie, das psychoanalytische Persönlichkeitskonzept und der lernpsychologisch-behavioristische Ansatz vorgestellt.

Aktuelle Informationen über das Studium für Ältere unter: www.upb.de/universitaet/studium-fuer-aeltere/

Ansprechpartner

Hans-Joachim Warnecke

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Warnecke

Fakultät für Naturwissenschaften

Studium für Ältere

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft