Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Mitteilung

Ringvorlesung "Archivpraktiken: Sammeln und Speichern unter digitalen Bedingungen" beginnt am 16. Oktober: "Das Netz vergisst nichts? Herausforderungen der Webarchivierung"

Die Ringvorlesung des Instituts für Medienwissenschaften "Archivpraktiken: Sammeln und Speichern unter digitalen Bedingungen" findet jeweils im Raum E2.339, 18.15 Uhr, statt.

Die Termine:

16.10.18
Jens Crueger (Bremen): Das Netz vergisst nichts? Herausforderungen der Webarchivierung

30.10.18
Stefanie Schulte Strathaus (Berlin): Lebendige Archive

13.11.18
Heinz Werner Kramski (Marbach): Zwischen Bitstream und Werk – Born-digitals aus Vor- und Nachlässen am Deutschen Literaturarchiv Marbach

27.11.18
Petra Löffler (Berlin): Archive der Zukunft. Überlegungen zu einer Medienökologie des Archivierens

11.12.18
Jens-Martin Loebel (Bayreuth): Lost in Translation – Langzeitbewahrung interaktiver multimedialer Artefakte als Paradigmenwechsel für Archive und Museen

22.01.19
Simon Rothöhler (Bochum): Bereits distribuiert

Kontakt:
Elena Fingerhut, Christian Köhler und Monique Miggelbrink
Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften - Institut für Medienwissenschaften
Film- und Fernsehwissenschaft
Tel.: 05251-603286
Raum: E2.159

Ein Plakat im PDF-Format steht zur Verfügung.

Die Universität der Informationsgesellschaft