Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Schatten und Licht am Hörsaal- und Seminargebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die großen Fenster der Mensa lassen nicht nur viel Licht rein, sondern ermöglichen ebenso einen schönen Blick auf den Campus. Bildinformationen anzeigen
Bunte Lichterketten verleihen dem Campus im Winter Farbe. Bildinformationen anzeigen
Noch ist den Bäumen vor der Mensa die kalte Jahreszeit anzusehen. Im Frühling verleihen die rosafarbenen Kirschblüten dem Campus einen ganz besonderen Charme. Bildinformationen anzeigen
Sonne und Schatten sorgen im Zusammenspiel mit architektonischen Verläufen für interessante Linien und Formen. Bildinformationen anzeigen

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Schatten und Licht am Hörsaal- und Seminargebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Die großen Fenster der Mensa lassen nicht nur viel Licht rein, sondern ermöglichen ebenso einen schönen Blick auf den Campus.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Bunte Lichterketten verleihen dem Campus im Winter Farbe.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Noch ist den Bäumen vor der Mensa die kalte Jahreszeit anzusehen. Im Frühling verleihen die rosafarbenen Kirschblüten dem Campus einen ganz besonderen Charme.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Winterimpressionen vom Campus der Universität Paderborn

Sonne und Schatten sorgen im Zusammenspiel mit architektonischen Verläufen für interessante Linien und Formen.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

| Mitteilung AStA

AStA verkündet Ersatz-Headliner zum Sommerfestival: Band „257ers“ tritt auf

Doppelgold, ausgezeichnet mit der 1LIVE Krone als Beste Band, 25 Wochen auf Platz 1 der Charts, Platin- und Goldauszeichnungen für ihre Singles „Holland“ und „Holz“ - die 257ers.

Schon seit Jahren waren die 257ers in Eurem Voting der Wunschbands für das Festival sehr hoch gehandelt und wir freuen uns sehr, dass die Jungs dieses Jahr so kurzfristig einspringen. Freuen wir uns (nicht nur) auf jede Menge Hits, sondern auch auf eine Spitzenparty! Die letzten Restkarten für das Festival gibt es jetzt noch im VVK.

Wir bedanken uns bei unseren Freunden vom Juicy Beats Festival in Dortmund, die das möglich gemacht haben, weil der Act eigentlich exklusiv in NRW nur auf dem Juicy Beats spielen sollte.

AStA der Universität Paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft