Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung AStA

AStA informiert: „187 Strassenbande“ tritt bei Sommerfestival nicht auf

Liebe AStA-Sommerfestival-Fans,

das Engagement der „187 Strassenbande“ hat eine kontroverse, wenngleich auch wichtige Diskussion losgetreten. Leider wurde in diesem Zusammenhang auch zu Störaktionen aufgerufen. Die hieraus möglicherweise resultierenden Folgen sind aus unserer Sicht leider nicht steuerbar und gefährden im schlimmsten Fall das friedliche und bunte Fest, das das AStA-Sommerfestival immer war und auch in Zukunft bleiben soll. Nach einem intensiven Austausch mit der Agentur und dem Management der 187 Strassenbande sind wir schweren Herzens zu der Entscheidung gekommen, den Auftritt der 187 Strassenbande abzusagen. Wir bitten alle um Verständnis für diesen Schritt, den wir zu 100 Prozent im Sinne des Festivals gegangen sind.

Natürlich verstehen wir eure Enttäuschung, weshalb wir auch keine Mühen gescheut haben, um euch einen ebenbürtigen Headliner zu präsentieren.

Dabei ist es uns gelungen, einen Act nach Paderborn zu holen, der schon in den Vorjahren und auch dieses Jahr auf der Wunschliste aller sehr weit oben stand. Diese Jungs (so viel sei verraten…) lassen nicht nur unsere Herzen höher schlagen, sondern werden allen einen krönenden Festivalabschluss bereiten!

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir leider keine Tickets zurückerstatten können, da es sich um ein Festival- und nicht um ein Einzelkonzertticket eines Künstlers handelt. Wir hoffen, dass ihr unsere Entscheidung, die uns ein paar schlaflose Nächte bereitet hat, ein wenig nachvollziehen könnt und sind sicher, mit dem neuen Headliner ebenfalls viele von euch glücklich zu machen.

Danke für Euer Verständnis! Wir freuen uns wie jedes Jahr auf eine Spitzenparty mit euch!

Bis Donnerstag, Euer AStA

Die Universität der Informationsgesellschaft