Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Sommer auf dem Campus. Bildinformationen anzeigen
Sommer auf dem Campus. Bildinformationen anzeigen
Sommer auf dem Campus. Bildinformationen anzeigen
Sommer auf dem Campus. Bildinformationen anzeigen
Sommer auf dem Campus. Bildinformationen anzeigen

Sommer an der Universität Paderborn

Sommer auf dem Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer an der Universität Paderborn

Sommer auf dem Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer an der Universität Paderborn

Sommer auf dem Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer an der Universität Paderborn

Sommer auf dem Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer an der Universität Paderborn

Sommer auf dem Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Zivile Sicherheit – Forscher unterstützen Einsatzkräfte mit Wissensgraphen

Die Arbeitsgruppe „Data Science“ der Universität Paderborn um Prof. Dr. Axel Ngonga erhält eine Förderung in Höhe von rund 250.000 Euro im Zuge der Bekanntmachung „KMU-innovativ: Forschung für die zivile Sicherheit“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“ der Bundesregierung forschen die Wissenschaftler beim Projekt „SOLIDE“ auf dem Gebiet der sprachgesteuerten, kontextuellen Abfrage von Lagebildinformationen für Stäbe und Einsatzkräfte im Bevölkerungsschutz. Sprachbasierte Steuerung und innovative Datenintegrationstechniken stehen im Fokus der Arbeit. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren.

„Wir möchten Einsatzkräfte unterstützen und ihnen benötigte Informationen in natürlicher Sprache zur Verfügung stellen“, erklären die Paderborner Experten Dr. Ricardo Usbeck und Prof. Dr. Axel Ngonga vom Institut für Informatik. Um aus den vorwiegend unstrukturierten Daten Erkenntnisse zu gewinnen, werden domänenspezifische Algorithmen entwickelt und angepasst. Die so aufbereiteten Daten stehen den Einsatzkräften dann über eine sprachbasierte und natürlichsprachige Steuerung zur Verfügung.

SOLIDE hat ein Projektvolumen von insgesamt 1,3 Millionen Euro und wird von der Firma ProDV aus Dortmund koordiniert. Weitere Projektpartner sind die Forschungsgruppe Smart Data Analytics der Universität Bonn sowie die Aristech GmbH aus Heidelberg, die sich um Spracherkennung und -verstehen kümmern. Die Universität Paderborn ist für die Erarbeitung eines Wissensgraphen für Einsatzdaten sowie für die Beantwortung von natürlichsprachlichen Fragen der Einsatzkräfte zuständig. Die zu erarbeitenden Benutzerschnittstellen und Algorithmen zur Beantwortung von Fragen ermöglichen eine sprachliche, ablenkungsfreie Abfrage der Informationen. Das Demonstrationssystem wird in mehreren Übungen mit Anwendern optimiert und evaluiert.

Webseite des Projektes: www.solide-projekt.de

Webseite des Ministeriums über das Projekt: www.sifo.de/files/Projektumriss_SOLIDE.pdf

Ansprechpartner

Axel-Cyrille Ngonga Ngomo

Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo

Data Science

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft