Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität Paderborn – Ansicht von Nordost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Südost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Der Campus an der Fürstenallee mit dem Heinz Nixdorf Institut und dem Padersee – Ansicht von Südwest. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Nordost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Ankommen in Paderborn: Das Schienennetz am Hauptbahnhof – Ansicht von Nordwest. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Ausgründungen, Start-Ups und Technologietransfer: Der Technologiepark und die Universität Paderborn – Ansicht von Südwest. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Die Universität Paderborn – Ansicht von Südost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen

Rundflug über Paderborn

Die Universität Paderborn – Ansicht von Nordost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Rundflug über Paderborn

Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Südost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Rundflug über Paderborn

Der Campus an der Fürstenallee mit dem Heinz Nixdorf Institut und dem Padersee – Ansicht von Südwest. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Rundflug über Paderborn

Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Nordost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Rundflug über Paderborn

Ankommen in Paderborn: Das Schienennetz am Hauptbahnhof – Ansicht von Nordwest. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Rundflug über Paderborn

Ausgründungen, Start-Ups und Technologietransfer: Der Technologiepark und die Universität Paderborn – Ansicht von Südwest. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Rundflug über Paderborn

Die Universität Paderborn – Ansicht von Südost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

| Mitteilung

„Schreib Dich durch die Nacht!“: Dritte "Lange Nacht des Schreibens" an der Universität Paderborn am 1. März

Unter dem Motto „Schreib Dich durch die Nacht!“ findet vom 1. auf den 2. März in der Bibliothek der Universität Paderborn die dritte „Lange Nacht des Schreibens“ statt. Von 19.00 Uhr bis zum nächsten Morgen um 7.00 Uhr können Studierende und Promovierende aller Fakultäten zwölf Stunden lang Texte beginnen, weiterschreiben oder abschließen. Vom Laborbericht über die Haus- und Abschlussarbeit bis hin zur Referatsausarbeitung: an allem kann getüftelt werden.

Für die „Lange Nacht des Schreibens“ öffnet die Universitätsbibliothek durchgehend die ganze Nacht. Die Schreiberinnen und Schreiber werden durch verschiedene Serviceinrichtungen der Universität Paderborn unterstützt. Diese bieten Schreibberatung, Impulsvorträge, Workshops (z. B. zu Schreibstrategien und Recherchetechniken), Yoga und mehr an. Ein nächtliches Buffet sorgt dafür, dass die Teilnehmenden sich die ganze Nacht hindurch gestärkt ihren Schreibprojekten widmen können.

Veranstaltet wird die „Lange Nacht des Schreibens“ vom Kompetenzzentrum Schreiben, der Universitätsbibliothek, dem Schreib-Treff für internationale Studierende, dem Hochschulsport, IMT:doIT, Orthografie@upb, der Zentralen Studienberatung sowie dem Gesundheitspartner der UPB, der Techniker Krankenkasse.

Über die „Lang Nacht des Schreibens“

Die „Lange Nacht des Schreibens“ ist eine bundesweite Aktion, an der jährlich an zahlreichen Universitäten tausende Studierende teilnehmen.

Zum Programm und der Anmeldung geht es hier www.upb.de/schreiben/lana.

Die Universität der Informationsgesellschaft