Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Im Juni 2018 sprach der britische Journalist und Redakteur Gary Younge vom „Guardian“ mit Interessierten unter anderem über Waffengewalt in Amerika. Bildinformationen anzeigen
Bei wissenschaftlichen Kolloquien steht der direkte Austausch im Fokus. Bildinformationen anzeigen
An der Universität Paderborn finden in allen Bereichen und zu vielfältigen Themen Kolloquien statt. Bildinformationen anzeigen
Weitere Informationen zu aktuellen Kolloquien und Terminen gibt es im Veranstaltungskalender auf der Webseite der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen

Wissenschaftliches Kolloquium

Im Juni 2018 sprach der britische Journalist und Redakteur Gary Younge vom „Guardian“ mit Interessierten unter anderem über Waffengewalt in Amerika.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Wissenschaftliches Kolloquium

Bei wissenschaftlichen Kolloquien steht der direkte Austausch im Fokus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Wissenschaftliches Kolloquium

An der Universität Paderborn finden in allen Bereichen und zu vielfältigen Themen Kolloquien statt.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Wissenschaftliches Kolloquium

Weitere Informationen zu aktuellen Kolloquien und Terminen gibt es im Veranstaltungskalender auf der Webseite der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Universität Paderborn ordentliches Mitglied in der Gauß-Allianz e.V.

2008 schlossen sich in der Gauß-Allianz e.V. die führenden deutschen Hochleistungsrechenzentren zu einem starken Interessens- und Leistungsverbund zusammen. Obwohl sie Gründungsmitglied der Allianz ist, war die Universität Paderborn bislang nur assoziiertes Mitglied. Für eine ordentliche Mitgliedschaft reichte die bisher eingeworbene bundes- und landesweite Förderung des Paderborn Centers for Parallel Computing (PC²) als ausführendes Universitäts-Institut für das Hochleistungsrechnen (High-Performance Computing, HPC) bislang nicht aus.

Das änderte sich vor wenigen Monaten, als die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz einen Antrag des PC² für einen neuen Forschungsbau und einen modernen HPC-Rechner mit einem Gesamtvolumen von über 25,4 Million Euro bewilligte. Der Vorstand der Gauß-Allianz stufte die Universität Paderborn daraufhin zum ordentlichen Mitglied hoch.

Damit gehört das Hochleistungsrechenzentrum zu den Top Ten der universitären HPC-Standorte in Deutschland. So wird die Universität Paderborn international noch sichtbarer und die Forschungsbedingungen für viele Wissenschaftler in Paderborn und OWL verbessern sich nachhaltig.

Schon im Laufe des kommenden Jahres wird die erste Ausbaustufe des PC² mit der Installation des neuen HPC-Rechners abgeschlossen. Ende 2020 sollen der neue Forschungsbau mit einem energieeffizienten HPC-Rechenzentrum errichtet und der beantragte finale Rechnerausbau erreicht sein.

Weitere Infos zur Gauß-Allianz hier: www.gauss-allianz.de

Zur Webseite des vom Bund und Land NRW geförderten Paderborn Center for Parallel Computing: pc2.uni-paderborn.de

Die Universität der Informationsgesellschaft