Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus der Universität Paderborn – Luftbild vom 14. Juni 2017. Bildinformationen anzeigen
Seit der Gründung im Jahr 1972 ist die Universität stetig gewachsen. Bildinformationen anzeigen
Der Technologiepark Paderborn – hier arbeiten Ausgründer aus der Universität und junge Start-ups sowie lokale Unternehmen. Auch einige Bereiche der Universität sind hier zu Hause. Bildinformationen anzeigen
Mitten im Zentrum der Stadt (und in der Mitte des Fotos) liegt der AStA-Stadtcampus. Das Highlight ist die große Dachterrasse mit Blick auf Stadt und Universität. Bildinformationen anzeigen
Die Zukunftsmeile Fürstenallee (l.), das Heinz Nixdorf Institut (r.) und einige Bereiche der Informatik befinden sich nicht auf dem Hauptcampus, sind aber feste Bestandteile der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Der Campus der Universität Paderborn – Luftbild vom 14. Juni 2017.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Seit der Gründung im Jahr 1972 ist die Universität stetig gewachsen.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Der Technologiepark Paderborn – hier arbeiten Ausgründer aus der Universität und junge Start-ups sowie lokale Unternehmen. Auch einige Bereiche der Universität sind hier zu Hause.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Mitten im Zentrum der Stadt (und in der Mitte des Fotos) liegt der AStA-Stadtcampus. Das Highlight ist die große Dachterrasse mit Blick auf Stadt und Universität.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Die Zukunftsmeile Fürstenallee (l.), das Heinz Nixdorf Institut (r.) und einige Bereiche der Informatik befinden sich nicht auf dem Hauptcampus, sind aber feste Bestandteile der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

| Mitteilung Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Exzellenzprogramm der Paderborner Wirtschaftspädagogen – Leistung lohnt!

„Besonders leistungsfähige und interessierte Studierende der Bachelorstudiengänge Wirtschaftswissenschaften, International Business Studies und Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn, die sich bereits am Anfang ihres Studiums beruflich orientieren wollen, erhalten durch das  ‚Exzellenzprogramm der Wirtschaftswissenschaften’ jede Menge Unterstützung.“ Mit diesen Worten warben Studiendekan Prof. Dr. H.- Hugo Kremer und Prodekan Prof. Dr. Renè Fahr anlässlich des „Tags der Exzellenz“ am 19.4.2017 vor teilnehmenden Studierenden und Vertretern der Wirtschaft für dieses besondere Angebot der Fakultät.

Denn die Exzellenzseminare werden durch individuelle Beratungs- und Begleitungsangebote, verschiedene Workshops und eine Community of Excellence begleitet. So können Studierende ihr Studium selbst auf ihre individuellen Möglichkeiten und Fähigkeiten hin zuschneiden. Eine enge Vernetzung mit Kommilitonen, Professoren und Vertretern aus der Wirtschaft macht es möglich.

Die Studierenden sollen laut Studiendekan Prof. Dr. H.-Hugo Kremer „mit individuellen Forschungsthemen vertraut gemacht werden und in der Entwicklung einer forschenden Haltung und forschungsmethodischer Fähigkeiten gefördert werden.“ Ein Exzellenzseminar ist Teil des Exzellenzprogramms und setzt sich wie folgt zusammen:

  • Tag der Exzellenz“ als Start- und Zielveranstaltung

  • Workshops zum Wissenschaftlichen Schreiben bzw. Forschenden Lernen

  • Erstellung einer (ersten) Studienarbeit unter Betreuung eines Departmentvertreters

  • Bildung von Schreibpartnerschaften (Peer-Feedback)

Die Seminarteilnehmer dürfen sich eines bevorzugten Zugangs zu Vorträgen und Sonderveranstaltungen der Fakultät erfreuen und haben darüber hinaus die Möglichkeit, in regen Austausch mit Kommilitonen sowie Teilnehmern vorheriger Jahrgänge zu treten. Thomas Koch, Ausbildungsleiter der Benteler AG, verwies in seinem Praktikervortrag über die „Industrie 4.0“ auch auf die Möglichkeit der Teilnehmenden, ihre Bachelor- und Masterarbeiten für den „UGO-Preis“ (Unternehmergruppe OWL) einzureichen. Mit jeweils 500 Euro können sich die Gewinner am Tag der Exzellenz belohnen lassen. Die Studierenden werden in der Regel von einem Lehrenden der Fakultät vorgeschlagen, können sich aber auch selbst bewerben. Ausgewählt wird jeweils im Wintersemester für das nachfolgende Sommersemester.

Alle Infos zum Programm gibt es unter: https://wiwi.uni-paderborn.de/studium/erfolgreich-studieren/erfolgreich-studieren/exzellenzprogramm/ 
 

Weitere Informationen:
Peter Rüsing
Universität Paderborn
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Department 5: Wirtschaftspädagogik
Professur für Wirtschaftspädagogik, insbes. Mediendidaktik und Weiterbildung
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Tel.: +49 (0)5251 60-4931
E-Mail: peter.ruesing(at)upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft