Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung HAW Hamburg

Tandem-Fellowship des Stifterverbandes für HAW Hamburg und Universität Paderborn

Prof. Dr. Stefan Wiesemann, HAW Hamburg, und Prof. Dr. Dr. Oliver Reis, Universität Paderborn, sind für ein mit 30.000 Euro dotiertes Tandem-Fellowship des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft ausgezeichnet worden. Mit dem Entwicklungsprojekt soll der Studiengang Mechatronik der HAW Hamburg mit einem kompetenzorientierten Curriculum ausgestattet werden. Insgesamt hat sich das Projekt bei der Jury des Stifterverbandes gegen 119 Anträge durchgesetzt.

Angeregt und begleitet durch die Arbeitsstelle für Studium und Didaktik (ASD), haben sich seit 2014 zahlreiche Lehrende an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) auf den Weg gemacht, das Konzept des kompetenzorientierten Lehrens, Lernens und Prüfens für ihre Lehre und in Curriculum-Entwicklungsprozessen umzusetzen. So wurde auch der Bachelor-Studiengang Mechatronik, der vier Departments übergreift, in Workshops mit Studierenden und Lehrenden einer umfassenden Bestandsaufnahme unterzogen. Das Feedback der Studierenden zielte auf eine Reform des Curriculums, ausgerichtet am Konzept der Kompetenzorientierung, ab. Prof. Dr. Stefan Wiesemann ist Lehrender und Vorsitzender des Studienreformausschusses im Studiengang Mechatronik.

Mit dem Tandem-Fellowship des Stifterverbandes möchte er die Expertise von Prof. Dr. Dr. Reis, Universität Paderborn, für die Reform des Studiengangs Mechatronik nutzen und einsetzen: „Durch die hochschuldidaktische Fachexpertise zum kompetenzorientierten Lehren, Lernen und Prüfen und die Beratungserfahrung von Prof. Dr. Dr. Oliver Reis wird die Neuausrichtung unseres Studiengangs sehr profitieren. Die Kompetenzorientierung hilft uns dabei, uns von der Stoffvermittlung zu lösen und die Lerninhalte neu unter der Frage zu sortieren, welche Kenntnisse die Studierenden für welche Kompetenzen benötigen. Diese Entlastung wird uns dabei unterstützen, den Studiengang schlanker und am Kompetenzerwerb der Studierenden orientiert fachlich neu zu strukturieren.“

Die Studierenden sollen nach dieser Reform das komplexe Mechatronik-Studium deutlich motivierter, kompetenter und schneller abschließen. Zudem hat der exponierte Studiengang Mechatronik als Pilotprojekt einen großen Multiplikator-Effekt für die Fakultät Technik und Informatik und die HAW Hamburg insgesamt. „Der departmentübergreifende Studiengang Mechatronik ist als Pilotprojekt hervorragend geeignet, die Erfahrungen aus dieser Curriculum-Entwicklung über die Lehrenden aller vier Departments auf die anderen Studiengänge der gesamten Fakultät zu übertragen. Somit kann sich aus diesem Entwicklungsvorhaben eine nachhaltige Keimzelle für die kompetenzorientierte Lehre an der Fakultät Technik und Informatik sowie darüber hinaus an der Hochschule bilden“, so Prof. Dr. Dr. Oliver Reis.

Die Universität der Informationsgesellschaft