Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Am 14. November liest Franziska Gerstenberg an der Universität Paderborn

Am Montag, 14. November, liest die Prosaautorin Franziska Gerstenberg im Rahmen der Reihe „Deutsche Literatur der Gegenwart“ an der Universität Paderborn aus ihrem neuesten Erzählband „So lange her, schon gar nicht mehr wahr“. Die Veranstaltung findet von 16.15 bis 17.45 Uhr im Hörsaal G statt. Der Eintritt ist frei.

Gerstenberg, geboren am 22. Januar 1979 in Dresden, war nach ihrem Abitur für ein Jahr an einer Schule für geistig behinderte Kinder tätig. Von 1998 bis 2002 absolvierte sie ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und war in dieser Zeit zwei Jahre lang Mitherausgeberin und Redakteurin der Literaturzeitschrift „Edit“. Nebenher veröffentlichte sie erste Kurzgeschichten.

Gerstenberg erhielt u. a. folgende Auszeichnungen: das Aufenthaltsstipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen (2001), das Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (2003), den Förderpreis Literatur des Landes Niedersachsen (2004), das Aufenthaltsstipendium in der Villa Concordia Bamberg (2005), das Aufenthaltsstipendium im Heinrich-Heine-Haus Lüneburg (2007), den Förderpreis zum Hermann-Hesse-Literaturpreis (2007) und das Aufenthaltsstipendium in der Casa Baldi in Olevano Romano (2008) nahe Rom.

Franziska Gerstenberg publizierte bislang die Erzählungsbände „Wie viel Vögel“ (2004), „Solche Geschenke“ (2007) und „So lange her, schon gar nicht mehr wahr“ (2016) sowie den Roman „Spiel mit ihr“ (2012).

Die Universität der Informationsgesellschaft