Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Universität Paderborn

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Fach Kunst

Tagung in Leipzig: UNESCO Welterbe vermitteln

Am Freitag, 11. November, findet in Leipzig die Tagung „Welterbe vermitteln – ein UNESCO-Auftrag" statt, zu der das Sächsische Ministerium des Innern einlädt, in Kooperation mit dem Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Bergakademie Freiberg, dem Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS e. V. und der Deutschen UNESCO-Kommission e. V. sowie weiteren Partnern. Welterbe-Vermittlung ist neben dem Schutz und Erhalt ein zentraler Auftrag der UNESCO an die Welterbestätten und die Unterzeichnerstaaten. Im Rahmen der Tagung soll die Bedeutung dieses Auftrags und seine Umsetzung auf internationaler und nationaler Ebene in verschiedenen Handlungsfeldern aufgezeigt werden.

Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender, Universität Paderborn, Fach Kunst, ist eingeladen, zwei erfolgreiche partizipative Ausstellungsprojekte in der Welterbe-Vermittlung vorzustellen, die in Zusammenarbeit mit der UNESCO Welterbestätte Bergwerk Rammelsberg, Goslar und der Universität Paderborn stattgefunden haben. „Heritage für Peace“ war das Ziel der Ausstellung des Letter-ART Projektes Remember 1914-1918 im Frühjahr 2014 (mit 50 Studierenden). Eine Museumskoffer-Ausstellung fand im Rahmen von „Shared Heritage“ zu dem Thema „Bergleuts Kinder. Kindheit und Jugend in der Montanregion Harz“ statt, die am 30. Oktober 2016 zu Ende gegangen ist.

Die Lehr- und Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender sind die Schnittstellen zwischen Kunstpädagogik, Kulturerbe und Bildung. Seit 2014 ist sie Mitglied des SCEaR Working Group (UNESCO Weltdokumentenerbe) und koordiniert den Arbeitskreis World Heritage Education. Der Arbeitskreis ist ein interdisziplinäres Gremium, das auf den wachsenden Bedarf einer wissenschaftlichen Vertiefung der Bildungspraxis an den Welterbestätten reagiert und den Austausch zwischen Universitäten, Welterbestätten und Lehrern ermöglicht.

Ferner ist Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender Herausgeberin der digitalen Zeitschrift „World Heritage and Arts Education“, deren 14 Ausgaben unter folgendem Link online abgerufen werden können: http://groups.uni-paderborn.de/stroeter-bender/WHAE/index.html
 

Kontakt: Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender
E-Mail: stroeter(at)zitmail.upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft