Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

"Sonne, Mond und Sterne" – Teilnehmer des 3. Pädagogentages in Nebra entdecken die Himmelscheibe im Koffer

Aktuelle Methoden in der Welterbe-Bildung stellte Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender von der Universität Paderborn in einem Gastvortrag am 20. Mai auf dem 3. Pädagogentag in der Arche Nebra vor. Der Pädagogentag stand diesmal unter dem Oberthema „Sonne, Mond und Sterne – Mythologie und Ornament in der Kunstvermittlung“ und ging der Frage nach, wie die Himmelsscheibe von Nebra aktuell vermittelt werden kann.

Die Himmelsscheibe von Nebra gehört seit 2007 zum Weltdokumentenerbe der UNESCO und stellt das älteste bekannte Bild des nächtlichen Himmels dar. Prof. Dr. Ströter-Bender, Fach Kunst, stellte neben anderen Referenten wie Annett Börner (Arche Nebra) und Prof. Dr. Friedrich Kloeppel (Kunst in Naumburg e.V.) Inhalte aus dem Werkstatt Malerei-Seminar „Das Verschwinden der Nacht“ vor. Die Ergebnisse des Seminars, welches sich mit dem Phänomen der Lichtverschmutzung und der Nacht im Alten Europa beschäftigte wurden mit Hilfe eines Museumskoffer vorgestellt, der sich der Himmelsscheibe von Nebra widmet und die Mythologie und Ornamentik in der Kunstvermittlung thematisiert. Der Koffer, der sogar die Reise zur 38. UNESCO-Generalkonferenz nach Paris angetreten hat, wurde auf Initiative des Memory of the World-Programmes zu Themen des Weltdokumentenerbes gestaltet und soll vermitteln, dass das Wissen darüber allen Menschen gehört und jedem Menschen zugänglich sein sollte.

Dieser Vermittlungsgedanke stand auch beim 3. Pädagogentag im Fokus und ermöglichte es den Teilnehmern sich der Museumskofferdidaktik zu nähern und im Rahmen des Vortrags „Aktuelle Methoden in der Welterbe-Bildung – ein Museumskoffer und kreative Kommentare zur Himmelsscheibe von Nebra“ zu erfahren, welche Möglichkeiten ein Museumskoffer im pädagogischen Alltag bietet.

 

Text: Nadine Neuwinger

Die Universität der Informationsgesellschaft