Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Vorträge und Diskussionen über „Universität, Bürgerschaft und die Flüchtlingsfrage“ am 25. Januar

Aus aktuellem Anlass und initiiert durch die Fakultät für Kulturwissenschaften führt die Universität Paderborn eine universitätsöffentliche Veranstaltung mit namhaften Expert/innen durch, die sich mit dem Thema „Die Universität, die Bürgerschaft und die Flüchtlingsthematik“ befassen wird.

Die Veranstaltung wird aus kurzen Vorträgen mit anschließender Diskussion und einer längeren Podiumsdiskussion bestehen. Prof. Dr. Andreas Zick (Universität Bielefeld) wird über „Ängste, Vorurteile und Bedenken“ sprechen, Prof. Dr. Naika Foroutan (Humboldt Universität Berlin) über „Nationale Identitäten und Ethnizität“, Prof. Dr. Hannes Schammann (Universität Hildesheim) über „`Legitime´ und `illegitime´ Fluchtgründe und das Handeln der Kommunen“ und Andrea Dernbach (Tagesspiegel) über „Deutsche und europäische Flüchtlingspolitik". In der anschließenden Podiumsdiskussion geht es um die Fragen „Was ist zu tun? Was wird geschehen?“

Die Veranstaltung findet am Montag, 25. Januar 2016, von 14 bis 18 Uhr statt. Das genaue Programm und den Ort entnehmen Sie bitte dem Plakat. Für weitere Nachfragen steht gerne zur Verfügung: Prof. Dr. Birgit Riegraf (Kontakt: briegraf(at)mail.upb(dot)de).

Die Universität der Informationsgesellschaft