Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Am 23. November liest Tanja Dückers an der Universität Paderborn

Am 23. November liest die Autorin Tanja Dückers im Rahmen der Reihe „Deutsche Literatur der Gegenwart“ an der Universität Paderborn aus ihrem lyrischen Werk. Die Veranstaltung findet von 16.15-17.45 Uhr im Hörsaal G statt. Der Eintritt ist frei.

Dückers, geboren am 25. September 1968 in West-Berlin, studierte Germanistik, Nordamerikastudien und Kunstgeschichte von 1988-1996. Nach ihrem Studium war Dückers als Texterin bei Deutsche-Welle-TV sowie als Kolumnistin für namhafte Magazine und Zeitungen wie den Spiegel, die Süddeutsche Zeitung, ZEIT online, die taz und die Frankfurter Rundschau tätig.

Dückers’ Werk umfasst Erzählungen wie „Café Brazil“ (2001) und „Portola Drive“ (2006), die Romane „Spielzone“ (1999), „Himmelskörper“ (2003), „Hausers Zimmer“ (2011) und die lyrischen Werke „Morsezeichen“ (1996), „Luftpost. Gedichte Berlin-Barcelona“ (2001) und „Fundbüros und Verstecke“ (2012). Sie erhielt u. a. den 1. Preis des Westfälischen Literaturbüros (1998), den Stipendium der Villa Aurora Los Angeles (2000), Stipendium der Villa Decius Krakau (2004-2005), Writer in Residence in Bristol/UK (2007) und hatte Gastdozenturen an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg (2010) und am Dartmouth College in New Hampshire (2013) inne.

Die Universität der Informationsgesellschaft