Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Presseinformation der Firma Ferchau

FERCHAU prämiert erfolgreiche Studenten mit dem Förderpreis

Die Niederlassungen Bielefeld und Paderborn honorieren die hervorragenden Leistungen mit einer Gesamtsumme von 3.300 Euro

Die FERCHAU Engineering GmbH zeichnete vier Studenten der Universität Paderborn für ihre hervorragenden Leistungen aus. Daniel Riese, Mark Dimitri Koppert, Philipp Eickhoff und Jonas Borgolte wurden von Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Übung zur Vorlesung "Maschinenelemente - Antriebstechnik" ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Samstag im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät Maschinenbau statt. Manager Recruitment Meianie Kubina und Personalreferentin Sabrina Böhm überreichten den Preisträgern die Gesamtsumme von 3.300 Euro und die gläserne FERCHAU-Trophäe.
 

Die Preisträger

Die vier Studenten Daniel Riese, Mark Dimitri Koppert, Philipp Eickhoff und Jonas Borgolte belegten im Sommersemester 2015 die Übung zur Vorlesung "Maschinenelemente-Antriebstechnik". Dabei beschäftigten sich die vier Studenten mit der Aufgabenstellung "Konstruktion eines zweistufigen Getriebes zur Drehung einer Hochachse eines Roboters". Den ersten Platz belegte Daniel Riese. Für seine erfolgreiche Bearbeitung erhielt der Student eine Prämie in Höhe von 1.500 Euro. Die Leistung von Mark Dimitri Koppert wurde mit dem zweiten Platz und einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro honoriert. Philipp Eickhoff und Jonas Borgolte landeten auf dem dritten Platz und erhielten jeweils 400 Euro.

Seit 2003 honoriert die FERCHAU Engineering GmbH bundesweit besondere studentische Leistungen in Form von Nachwuchsförderungen. In enger Kooperation mit den regionalen Hoch- und Technikerschulen investierten die Niederlassungen in den vergangenen zwei Jahren insgesamt über 100.000 Euro in den Förderpreis. Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU Engineering GmbH, hierzu: "Seit seiner Einführung konnte sich der FERCHAU-Förderpreis aufgrund der positiven Resonanz als eine Art feste Institution etablieren. Gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangelssollten Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht nur als Pflicht verstehen, sondern vielmehr als Chance, sich möglichst früh im Bewusstsein der Fachkräfte von morgen zu positionieren."
 

FERCHAU Engineering GmbH

Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 70 Niederlassungen und Standorten sowie in mehr als 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2014). FERCHAU ist unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik sowie in der Informationstechnik tätig. Der Engineering-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.
 

Weitere Informationen: Pressemappe

Die Universität der Informationsgesellschaft