Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung Fakultät für Kulturwissenschaften

Studentinnen und Studenten des Instituts Kunst, Musik, Textil der Universität Paderborn: „Gemeinsam Kunst“ mit Flüchtlingen

Im Zuge der Notunterbringung von Flüchtlingen in der Sporthalle SP2 der Universität Paderborn hat sich eine Gruppe von Studentinnen und Studenten des Instituts Kunst/Musik/Textil freiwillig zusammengetan und ein Kunstprojekt mit Flüchtlingen für Flüchtlinge ins Leben gerufen.

Durch die Initiative der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Lisa Kuntze-Fechner konnten Materialspenden generiert und verschiedene Räumlichkeiten des Kunstsilos der Universität genutzt werden, die es ermöglicht haben, an zwei Tagen der Woche die Nachmittage der Flüchtlinge mit einem kreativen Angebot für alle Altersklassen zu gestalten. Durch Zeichnen, Modellieren mit Ton, Druckgrafik auf Textilien und Papier und Malerei auf unterschiedlichsten Formaten und Maluntergründen haben sich die Beteiligten gegenseitig angenähert, aber auch ein Bewusstsein für die neue Umgebung entwickelt.

Von August bis Anfang Oktober traf sich die Gruppe in der vorlesungsfreien Zeit und konnte stetig neue Interessierte begeistern. Ein fester Kern von Flüchtlingen bildete die Konstante der Veranstaltung und ließ eine vertraute Atmosphäre entstehen. Die Möglichkeit der eigenen Musikwahl der Flüchtlinge und Kochabende untermalten die Veranstaltung, was für eine ausgelassene Stimmung sorgte, durch die die Treffen gelegentlich in Tanz und Gesang mündeten. Durch den regen Austausch und das gegenseitige Interesse zwischen Studierenden und Flüchtlingen wurde zwischen deutscher und arabischer Küche sowie Musik gewechselt, was den wechselseitigen Austausch auf verschiedenen kulturellen Ebenen ermöglicht hat. Der Bioladen Kornblume spendete hierfür wöchentlich eine Kiste saisonalen Gemüses und die Studentinnen und Studenten ergänzten die Zutaten selbst.

Um das künstlerische Angebot auch nach der Auflösung der Notunterkunft in SP2 aufrechterhalten zu können, wird die Einladung zu den Veranstaltungen auf alle Unterkünfte in Paderborn erweitert. Eine Ausstellung der entstandenen Arbeiten ist in Kooperationen mit einem Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe geplant.
 

Kontakt:
Lisa Kuntze-Fechner
Universität Paderborn
Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Kunst und ihre Didaktik im Bereich Bildhauerei
Raum: S.1.101
Telefon: 05251/60-3525
lisa(at)kuntze-fechner(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft