Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung KHG

Junge Menschen bewegen – Katholische Hochschulgemeinde stellt neues Semesterprogramm vor

Anderen Menschen helfen, gemeinsam reisen und im stillen Gebet Kraft tanken: Die Katholische Hochschulgemeinde Paderborn (KHG) bietet jungen Menschen Rückhalt und zugleich viel Abwechslung. Das wird auch im neuen Programm für das Wintersemester deutlich: Zusätzlich zu den wöchentlichen Gottesdiensten, Treffen und Kursen stehen ein Ausflug nach Dortmund und eine Podiumsdiskussion mit hochrangigen Gästen auf dem Plan.

Das studentische Gemeindeteam der KHG wächst stetig – und umfasst mittlerweile 13 junge ehrenamtliche Mitglieder. Entsprechend groß und vielseitig ist ihr aktuelles Angebot unter dem Motto „Anstoß sein“. Es richtet sich an alle Paderborner Studierenden und Lehrenden. Am 11. November besuchen die Mitglieder die Partnergemeinde in Dortmund, um dort gemeinsam den Martinsabend zu feiern. Und Anfang Januar steht ein Austausch mit der katholischen Studentenverbindung Ostmark-Beuthen an.

Der Frage „Wie geht eigentlich beten“ können Interessierte ab Ende November im Paderborner Dom nachgehen: Studierendenpfarrer Nils Petrat, Monsignore Martin Reinert und Marlies Fricke vermitteln durch Übungen Wege zum Beten. Und wer sich gerne als Lektor versuchen möchte, der sollte das Sprechtraining am 6. November nicht verpassen: Stimmbildnerin Irene Düsberg hält einen halbtätigen Workshop zum Lesen und Sprechen in der Öffentlichkeit. Breit – und vor allem gesund – aufgestellt ist die KHG auch beim Thema „Kochen“. Sündhaft leckere Gerichte  werden beim Kurs "Cook Monsters" gezaubert – allesamt vegan und vegetarisch. Syrische Leckereien mit deutschen Akzenten stehen zudem im neuen Jahr auf der Speisekarte.

Eine helfende Hand strecken die Mitglieder der KHG unter anderem in Richtung des Bahnhofs aus. Dort kümmern sich einige Studierende in den Wintermonaten um Wohnungslose, die in einer Tagesstätte untergebracht werden. Geführt wird das Haus vom katholischen Verein für soziale Dienste (SKM).

Höhepunkt des neuen KHG-Programms ist die Podiumsdiskussion am 19. Januar 2016. Der römische Professor und Vatikanmitarbeiter Prälat Markus Graulich wird zum Thema „Liebe, Kirche, Partnerschaft: Neues aus Rom?“ befragt. Auch Christiane Florin, Redaktionsleiterin von „Christ&Welt“ in der „ZEIT“, wird zu den neusten Entwicklungen – vor allem mit Blick auf die Bischofssynode im Oktober 2015 – Stellung beziehen.

Die KHG um Studierendenpfarrer Nils Petrat und Gemeindeassistent Eric Bernhard heißt alle Paderborner Studierenden herzlich willkommen. Mehr Infos unter http://www.khg-paderborn.de/. Der Neujahrsempfang der KHG findet zudem am 6. Januar in der Universitäts- und Marktkirche statt.

Die Universität der Informationsgesellschaft