Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

|

Universität Paderborn: „Sommerschule Chemie 2008“ für Spitzenabiturienten verkürzt Studienzeit – Bundesweit einmaliger Einstieg in Chemiestudium

Im Wintersemester 2008/2009 ohne Leerlauf gleich ins 2. Fachsemester – Jetzt schneller auf die Karriereleiter

An der Universität Paderborn wird vom 4. August bis 26. September 2008 nach dem großen Erfolg im Vorjahr jetzt zum zweiten Mal die „Sommerschule Chemie“ angeboten. Das Department Chemie der Fakultät für Naturwissenschaften gibt damit Schülerinnen und Schülern des aktuellen Abiturjahrgangs aus ganz Deutschland die Chance, eine chemische Vorbildung zu erwerben, die bereits zum kommenden Wintersemester 2008/2009 zur Aufnahme eines Chemiestudiums mit der Einstufung in das zweite Fachsemester qualifiziert.

Prof. Dr. Gerald Henkel, Chemiker und Initiator des Projekts: „Das Paderborner Modell ist auf bundesweite Nachfrage gestoßen, weil es in Deutschland kein vergleichbares Studienkonzept gibt.“ Prof. Dr. Hans-Joachim Warnecke, Dekan des Departments Chemie, ergänzt: „Wir ermöglichen einen vorgezogenen Einstieg in das Chemiestudium, denn die Abiturientinnen und Abiturienten eines Altersjahrgangs können schon vor dem Wintersemester des entsprechenden Jahres den Weg über die „Sommerschule Chemie“ gehen.“

Dieser Modellversuch, so die Wissenschaftler vom Department Chemie, sei für die Teilnehmer gleichzeitig auch eine optimale Orientierungshilfe bei der Berufswahl, da ein möglicher Wechsel des Studienfachs nach dieser Phase zu keinerlei Zeitverlusten führe. Die exakte Abstimmung der Sommerschule auf den Paderborner Studiengang stelle dabei sicher, dass nur noch fünf anstelle von sechs Semestern notwendig seien, um zum Bachelor-Abschluss in Paderborn zu kommen.

Die Teilnahme an der Sommerschule ist gebührenfrei. Es wird lediglich eine Verbrauchsmittelpauschale in Höhe von 100,- € erhoben, sofern der Teilnehmer nicht an der Universität Paderborn bleibt. Das Department Chemie hilft bei der Vermittlung von Unterkünften in Paderborn.

Die Veranstaltungen im Rahmen der Sommerschule Chemie 2008 sind stark strukturiert und werden von einem Professoren- und Wissenschaftlerteam intensiv betreut. Begleitende und abschließende Leistungskontrollen in Form von Kolloquien und Klausuren stellen sicher, dass die dabei erbrachten Ergebnisse im Falle der Aufnahme eines Chemiestudiums an der Uni Paderborn anerkannt werden. Es stehen maximal 45 Plätze zur Verfügung, die in Rahmen eines Bewerbungsverfahrens vergeben werden (ggf. Nachrückliste). Die Bewerbung muss bis zum 30. April 2008 schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Infos über Bewerbung, Programm und Hochschule im Internet unter: http://chemie.upb.de/. E-Mail-Kontakt: Sommerschule(at)chemie.upb(dot)de.

Die Universität der Informationsgesellschaft