Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

„Vorbilder, Antihelden und mehr…“ – Programm der ESG Paderborn für das Sommersemester 2015

Vorbilder hat jede und jeder, auch wenn es vielleicht eher Antihelden sind. Für die Mitarbeitenden und Aktiven der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) Paderborn, die aktuell ihr neues Semesterprogramm zum Start des Sommersemesters vorstellt, ist dabei klar: Mit dem Thema „Vorbilder“ ist die Frage verknüpft, woran ich mich orientiere oder wovon ich mich abgrenze, kurz: woran ich mich abarbeite und das in Zeiten zunehmender Gleich-Gültigkeit und Beliebigkeit.

Studierendenpfarrer Matthias Surall ergänzt: „Vorbilder müssen nicht gleich unerreichbare Heilige sein. Entscheidend ist ohnehin, dass ich mir bewusst mache, wer mich wie prägt, und darüber mit anderen ins Gespräch komme. Für diesen Austausch steht die ESG in diesem Sommersemester und lädt herzlich dazu ein!“

So sind etliche Veranstaltungen der ESG im Sommersemester als Impulse für genau diesen Austausch, diese Reflexion gedacht: Die Ausstellungseröffnung zum 70. Todestag von Dietrich Bonhoeffer am 9. April um 16.00 Uhr in der Uni-Bibliothek mit anschließender Leseperformance seiner Texte macht den Anfang. Die Gottesdienste am 26. April zum Thema „Von Vätern und Söhnen“ sowie am 10. Mai zum Thema „Vom Vortänzer zum Vorbild?!“, jeweils um 18.00 Uhr in der Mobilen Kirche im Saal der ESG, stehen auch in dieser Reihe. Und der ökumenische Bibelkreis „Biblify your life“ am Donnerstagabend widmet sich passenderweise biblischen Vorbildern und Antihelden.

Den Schwerpunkt des auf das Vorbild-Thema zugeschnittenen Programms bildet „ESG Stationär“, der Treff am Montagabend: Dieser findet ab dem 20. April wieder wöchentlich in den ESG-Räumen im Lukas Zentrum, Am Laugrund 5, statt. Er beginnt mit einer Andacht, bietet weiter ein kostenloses Abendessen und abwechslungsreiche Programmpunkte wie zum Beispiel „Der Held in mir – Persönliches zum Semesterthema“ am 27. April, „Vorbilder und Antihelden bei Nick Cave“ am 1. Juni sowie „Jesusbilder“ am 15. Juni.

Das Gottesdienstangebot der ESG umfasst zudem neben den schon erwähnten Abendgottesdiensten auch einen ökumenischen Gottesdienst anlässlich des Tages der offenen Tür an der Universität am 14. Juni um 14.00 Uhr in der ESG.

Zur Semestereröffnung gibt es das Doppelangebot einer ökumenischen Startandacht am Dienstag, den 7. April, um 9.00 Uhr an der Universität, Thema: „Lass dich überraschen!“, wie des ökumenischen Eröffnungsgottesdienstes für die Universität am Mittwoch, den 15. April, um 18.30 Uhr in der Abdinghofkirche, Thema: „(W)ORTE.suchen“, mit Predigt von Prof. Dr. Jan Woppowa vom Institut für Katholische Theologie an der Uni sowie anschließendem Empfang zum Semesterstart in der KHG. Bei beiden Gelegenheiten kooperieren wie gehabt ESG, KHG, der Fachschaftsrat sowie die Institute für Evangelische und Katholische Theologie.

Die christliche Kurzandacht „Zwischenzeit“ im Raum der Stille, N3.206 an der Uni, findet weiterhin am Dienstagmittag statt, und zwar um 13.50 Uhr. Hierfür sind ESG und SMD (Studentenmission Deutschland) im Wechsel verantwortlich.

Der Internationale Treff zur Integration deutscher und ausländischer Studierender wird weiter gemeinsam mit der KHG, dem International Office der Universität und der Ausländischen Studierendenvertretung (ASV) an der Uni angeboten. Im Sommersemester finden in diesem Rahmen vier Veranstaltungen, jeweils um 19.00 Uhr in der KHG, statt: Dabei ist für den 28. Mai ein Themenabend vorgesehen, an dem es um das Operndorf-Projekt von Christoph Schlingensief in Burkina Faso gehen wird.

Herzlich eingeladen wird schließlich zum ESG-KHG-Chor, der sich ab dem 14. April wöchentlich dienstags, um 19.45 Uhr in der KHG trifft.

Pfarrer Matthias Surall steht den Studierenden natürlich auch gerne als Seelsorger zur Verfügung. Gespräche mit ihm können beim ESG-ambulant-Infostand am Dienstagmittag im Mensafoyer oder telefonisch unter 05251-61428 vereinbart werden. Die weiteren Ansprechpartnerinnen des ESG-Teams sind die Verwaltungsfachangestellte Alexandra Schmidt im ESG-Büro, Küsterin Elisabeth Jansen sowie die studentischen Gemeindeassistent(inn)en Angelique Smorra, Lisa Menzel und Makela Dimbissi Essomé.

Kontakt: ESG Paderborn, Am Laugrund 5, Tel. (0 52 51) 6 31 58. Internet: www.esgpb.de

Ein Programmflyer steht zur Verfügung.

Die Universität der Informationsgesellschaft