Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Michael Hange Hauptredner beim 10. Tag der IT-Sicherheit am 26. März

Am Donnerstag, 26. März, findet von 9 Uhr bis 16.45 Uhr auf dem Campus der Universität Paderborn (Gebäude O) der 10. Tag der IT-Sicherheit statt. Den Hauptvortrag hält Michael Hange, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn. 

Die zunehmende Technisierung unseres Lebens und die Abhängigkeit von Internet und mobilen Endgeräten berge viele Risiken, so die Organisatoren der Veranstaltung. Zu wissen, wie man sich schütze und wovor es sich zu schützen gelte, sei essentiell im Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien. Dieses Wissen möchte der Paderborner Tag der IT-Sicherheit vermitteln. Besonders der Austausch von Wissen und Erfahrung zwischen Hochschule und Wirtschaft solle gefördert werden, um so die zentralen Kompetenzen der IT-Sicherheit auszubauen und einen Standortvorteil für Paderborn abzuleiten.

Das Paderborner Forum "Industrie trifft Informatik" mit Unterstützung von InnoZent OWL, eBusiness-Lotse Ostwestfalen-Lippe und der Regionalgruppe OWL der Gesellschaft für Informatik e. V. laden zu diesem Anlass alle Interessierten in die Universität ein. Die Einladung richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte in Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung mit Aufgabenbereichen in der IT-Sicherheit.

Michael Hange wird über die allgemeine Lage der IT-Sicherheit in Deutschland sprechen. Anschließend werden Workshops angeboten, in denen Kenntnisse vertieft und eigene Erfahrungen eingebracht werden. Weitere Informationen zum Programm und die Anmeldung (bis 23. März): www.upb.de/tag-der-it-sicherheit.

Die Universität der Informationsgesellschaft