Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

AStA Sommerfestival auf dem Campus der Universität Paderborn am 23. Juni 2005

„Juli“ und „Deichkind“ kommen an die Pader – 15.000 Besucher erwartet - Karten für Schüler und Studenten bis zum 12. Mai 2005 verbilligt nur 9,99 € - Kartenverkauf auch an Uni Bielefeld und Fachhochschulstandorten Höxter, Meschede und Soest

Das Paderborner Partyhighlight des Sommers wird auch in diesem Jahr das AStA-Sommerfestival auf dem Campus der Universität Paderborn sein. 2004 besuchten über 10.000 begeisterte Besucher die Hochschule, um Bands wie „Fury in the Slaughterhouse“ und „Silbermond“ live zu erleben. Die Zeichen für die Wiederholung dieses Riesenerfolgs am Donnerstag, 23. Juni 2005, stehen günstig, denn dem AStA Paderborn und seinem Party-Team ist es wieder gelungen, hochkarätige Bands für das größte von Studierenden für Studierende organisierte Festival zu gewinnen.

Das absolute Highlight ist die Gießener Band „Juli“, die sämtliche Charts mit Hits wie „Perfekte Welle“ und „Geile Zeit“ stürmten. Rund um die Sängerin Eva Briegel liefert „Juli“ melancholische Songs über die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. Ihr Auftritt auf dem AStA-Sommerfestival wird das einzige Konzert der Band in Ostwestfalen-Lippe sein. Aus dem hohen Norden kommt die schräge Hip-Hop-Combo „Deichkind“ an die Pader. Mit Hits wie „Bon Voyage“ eroberten sie sich eine feste Fangemeinde. Ihre neue Single mit dem Namen „Electric Super Danceband“ erschien in limitierter Auflage im Februar 2005. Ein Album mit neuen Songs erscheint pünktlich zu ihrem Auftritt auf dem Festival im Sommer. Man darf also auf frische Töne von den „Deichkindern“ gespannt sein.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt der Punkrockband „Donots“. Seit mittlerweile zehn Jahren rocken die fünf Jungs aus Ibbenbüren auf den Bühnen der Republik. Dabei beruht der Name der Gruppe auf einem Missverständnis: Der typisch amerikanische Schmalzkringel sollte als Namensgeber der Band dienen, allerdings wurde das u im Donut versehentlich durch ein o ersetzt, was jedoch erst nachträglich bemerkt und dann beibehalten wurde. Ihre Songs wie z. B. „Big Mouth“, eine Coverversion von „Whatever happened to the 80's“, sowie der Twisted Sister-Kracher „We're Not Gonna Take It“ garantieren für erstklassigen Punkrock.

Für jeden Musikgeschmack findet sich eine Band auf dem Sommerfestival: Deutschrocker Joachim Deutschland, Elektro-Rockband „Eisbrecher“, die Gothic-Metalband „Megaherz“, die bissige Poprockband „AK 4711“, Altpunker „TV-Smith“, der schon in den Anfangsjahren des Punk auf der Bühne stand, die schräge Show-Band „Sirqus Alfon“, die Latin-Skaband „La Vela Puerca“ u. a. werden für beste Unterhaltung in „Partyborn“ sorgen.

Eine Karte kostet im Vorverkauf 13 €, an der Abendkasse 16 €. Für Schüler und Studenten kostet eine Karte bis zum 12.05.2005 nur 9,99 € (nur eine Karte pro Person). Der Vorverkauf startet am 13. April. An der Uni Paderborn werden Karten im Mensafoyer von montags bis donnerstags von 10.45 bis 13.15 Uhr und im AStA-Lehrmittelshop verkauft. Darüber hinaus werden auch an der Uni Bielefeld sowie an den Fachhochschulen Soest, Meschede und Höxter Karten für das Festival verkauft. Außerhalb der Uni ist Ticket Direct für den Vorverkauf verantwortlich. Tel.: Ticket Direkt: 05251-280512. Infos im Internet: http://asta.uni-paderborn.de

 

Die Universität der Informationsgesellschaft