Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Erstsemester an der Universität Paderborn begrüßt

„Ein Studium bedeutet selbstständiges und neugieriges Arbeiten und Denken“, so Prof. Dr. Wilhelm Schäfer. Der Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs hieß am Mittwoch die Studienanfänger im Namen des Rektorats an der Universität Paderborn herzlich willkommen. Im Audimax wurden die neuen Studierenden auf das kommende Unileben eingestimmt: Ein Geheimnis eines erfolgreichen Studiums sei es, an der richtigen Stelle die richtigen Fragen zu stellen, so Schäfer in seiner Begrüßungsrede.

Etwa 500 Studierende beginnen in diesem Sommersemester 2005 in verschiedenen Lehramtsstudiengängen, Bachelor-Studiengängen der Kulturwissenschaften, der Geschichte, der Physik und der Chemie ihr Studium in Paderborn. Bei ca. der Hälfte handelt es dabei sich um Ersteinschreibungen.

Ihrer neuen Rolle blicken die Erstsemester erwartungsvoll entgegen: „Ich bin gespannt auf mein Studium und freue mich sehr; natürlich auch auf das Unileben“, meinte Sabrina Löhr aus Aachen, die ein Lehramtsstudium beginnt. André Nünnerich, ebenfalls Lehramt, schaut mit gemischten Gefühlen auf das Kommende: „Ich stand bereits im Berufsleben und weiß nicht, was mich nun erwartet. Die Spannung und die Neugier aufs Neue überwiegen aber.“

Ab Montag, 11.4.2005 starten die Vorlesungen und Seminare in den verschiedenen Fachbereichen. Um die Studierenden gut vorzubereiten, informierten Lehrende und Studierende aus höheren Semestern über  die Fächer. Auch der Allgemeine Studierenden Ausschuss (AStA) stellte sich als studentische Vertretung den neuen Kommilitonen vor.

Im Vergleich zum Sommersemester des  Vorjahres ist die Zahl der Studienanfänger stabil geblieben. Die Gesamtzahl der Studierenden im Sommersemester liegt zurzeit bei etwa 13.000. Endgültige Zahlen liegen erst vor, wenn Nachrücker aus dem ZVS-Verfahren berücksichtigt werden können.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft