Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung PLAZ

Abschlussfeier für Absolventinnen und Absolventen der Ersten Staatsprüfung

Am Freitag, 6. Dezember, luden das Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ), das Landesprüfungsamt für Erste Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen und der Fachschaftsrat Lehramt die Absolventinnen und Absolventen der Ersten Staatsprüfung mit ihren Gästen zu einer Abschlussfeier ins Auditorium maximum ein.

Musikalisch stimmungsvoll begann der Abend mit Ricarda Kurock und Regina Feldmann (Gesang), an der Gitarre begleitet von Frederik Muga.

Prof. Dr. Herzig, Direktor des PLAZ, begrüßte die Gäste, gefolgt von einer Ansprache der Vizepräsidentin Prof. Dr. Dorothee Meister. Miriam Schaffran und Eva Wenricht vom Fachschaftsrat Lehramt beglückwünschten die Absolventen mit einem humorvollen Beitrag in Versform.

Zertifikate über den Abschluss ihres Profilstudiums Umgang mit Heterogenität bekamen Larissa Kahrau und Svenja Mühlendyck. Das Profil Gute gesunde Schule haben Vanessa Brunnecke, Saskia Ortmann und Lena Maria Kesting erfolgreich abgeschlossen. Wie in jedem Jahr verlieh der Ehemaligenverein PLAZEF (Paderborner Lehrerausbildung – Zusammenschluss von Ehemaligen und Förderern), der die Paderborner Lehrerausbildung nachhaltig unterstützt, Preise an die Absolventen: Den vom Philologenverband geförderten Preis für besonderes Engagement übergab Prof. em. Dr. Hans-Dieter Rinkens an Tim Wagemester, der drei Jahre lang in verschiedenen Funktionen in der Fachschaft Lehramt mitgewirkt hat. Zwei weitere Preise konnte er dank der großzügigen Stiftung der UNITY AG für besonders gelungene Abschlussarbeiten überreichen: Der Preisträger Ruben Loest verfasste seine Examensarbeit in der Mathematik bei Prof. Dr. Rolf Biehler zum Thema „Daten mit interaktiven Excel-Arbeitsblättern analysieren – Entwicklung einer multimedialen Lernumgebung für Lehrkräfte der Sekundarstufe I“. Kristina Libert erhielt den Preis für ihre Arbeit mit dem Titel „Lehrerbelastung auf der Prozessebene der Schule als Aspekt von Schulqualität – eine Analyse aus Lehrersicht“, die in der Erziehungswissenschaft von Prof. Dr. Birgit Eickelmann betreut wurde.

Des Weiteren traten die GEW und die DBV als langjährige Förderer der Paderborner Lehrerausbildung auf.

Den Höhepunkt des Abends bildete die Aushändigung der Examenszeugnisse, die Hans-Peter Rosenthal, der Leiter des Landesprüfungsamtes Paderborn, einleitete und die er gemeinsam mit der Vizepräsidentin der Universität Paderborn und dem Direktor des PLAZ überreichte.

Der Fachschaftsrat Lehramt lud alle Absolventinnen und Absolventen mit ihren Familien zum Sektempfang ins Foyer des Audimax ein, wo der Abend stimmungsvoll ausklang.
 

Kontakt: Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ), Antje Tarampouskas, Tel.: 05251-60-3662, plaz-info(at)upb(dot)de, http://plaz.upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft