Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Fakultät für Maschinenbau

Absolventenfeier und Ball der Fakultät für Maschinenbau

Gemeinsam mit mehr als 300 Gästen veranstaltete die Fakultät für Maschinenbau am 9. November ihre diesjährige Absolventenfeier im Auditorium maximum der Universität Paderborn. 367 Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Ingenieurinformatik, Schwerpunkt Maschinenbau, haben im vergangenen akademischen Jahr erfolgreich ihren Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss erreicht.

Professor Dr. Wilhelm Schäfer, Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Paderborn, überbrachte die Glückwünsche des Präsidiums und bedankte sich ebenfalls bei den Eltern, die die Weichen für die Studienwahl gestellt haben. „Sie können stolz auf Ihre Kinder sein, die auch zum Erfolg der forschungsstarken Fakultät für Maschinenbau beigetragen haben. Besonders durch die Master- und Diplomarbeiten und die Promotionen entsteht für die Absolventen und die Fakultät eine Win-Win-Situation.“

Der Dekan, Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner, begrüßte die Absolventinnen und Absolventen, die in Begleitung ihrer Familien und Freunde gekommen waren. „Auch in diesem Jahr entlässt die Fakultät wieder hervorragend ausgebildete Absolventen in die Berufswelt. Ergreifen Sie die Chance, einen Arbeitsplatz mit faszinierenden Perspektiven zu finden.“

Den anschließenden Festvortrag hielt Prof. Dr-Ing. Jadran Vrabec, Leiter der Fachgruppe Thermodynamik und Energietechnik. Er befasste sich mit dem Thema „High Performance Computing mit molekularen Methoden für die Energie- und Verfahrenstechnik“ und bestärkte die Absolventinnen und Absolventen ebenfalls darin, jetzt ihre Chancen in einer der Schlüsseltechnologien der Zukunft zu suchen. Tatjana Janzen und Jens Weber sprachen das diesjährige Absolventen-Grußwort; sie berichteten über ihre Höhen und Tiefen, über kleine und große Erfolge während ihrer Studienzeit und schließlich den erfolgreichen Abschluss.

Stets mit Spannung erwartet werden die Auszeichnungen für hervorragende Studienabschlüsse mit den kürzesten Studienzeiten. Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmid überreichte den Fakultätspreis an Simon Olma (Maschinenbau) und Andreas Kohlstedt (Wirtschaftsingenieurwesen). Die Prämierten freuten sich über eine Urkunde und jeweils 1.000 Euro Preisgeld.

Erstmalig wurde der FERCHAU-Förderpreis im Rahmen der Absolventenfeier verliehen. Ausgezeichnet wurden Reinhard Schemmel (1.000 Euro), Frank Haverkamp, Paul Kajdewicz und Fabian Schmitz (je 600 Euro) sowie Alexander Stamm (400 Euro). Prof. Dr.-Ing. Detmar Zimmer, Leiter der Fachgruppe für Konstruktions- und Antriebstechnik, und Dipl.-Ing. Jens Husemann, Leiter der FERCHAU-Niederlassung in Bielefeld, beglückwünschten die Preisträger: „Es ist uns wichtig, die Teilnahme möglichst vielen Studierenden innerhalb des Grundstudiums zu ermöglichen und herausragende Arbeitsergebnisse zu honorieren." Stefanie Bäumer und Julia Römermann, beide Fa. Ferchau, übergaben die Preise.

Im zweiten Teil der Feier nahmen die Absolventen der Abschlüsse Bachelor, Master und Diplom ihre Urkunden in Empfang. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Wirtschaftsingenieure, übergab die Urkunden an die Absolventen des Wirtschaftsingenieurwesens. Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner überreichte die Urkunden für die Studiengänge Maschinenbau und Ingenieurinformatik, Schwerpunkt Maschinenbau. Den musikalischen Rahmen der Absolventenfeier gestaltete die Gruppe „Jazzekazze“ unter der Leitung von Bernd Rößler.

Abends trafen sich die Absolventinnen und Absolventen sowie die gesamte Fakultät, um auf einen würdevollen Jahresabschluss der Fakultät für Maschinenbau anzustoßen. Erstmalig fand der Ball auf Gut Lippesee in Paderborn statt. Rund 400 Gäste feierten dort in dem wunderschönen Ambiente. Garanten für einen gelungenen Abend waren neben dem reichhaltigen Abendbuffet die Stelzers Cocktailbar sowie die Live Band Party Symphonie Orchestra. Die Höhepunkte des Abends waren die Überreichung der Urkunden an die Doktorinnen und Doktoren sowie die Verleihung des dSPACE-Preises für die beste Promotion an Herrn Dr.-Ing. Felix Rubitschek durch Prof. Dr.-Ing. Rolf Mahnken.

Unterstützt wurde der Ball auch dieses Jahr von der Firma Infineon Technologies AG, die als Hauptsponsor des Balls auftrat und auch am Abend selbst vor Ort durch Herrn Malzon-Jessen vertreten war. Weiterer Dank gilt der Firma dSPACE für ihre finanzielle Unterstützung.
 

Text: Bianka Henke/Elisabeth Palsmeyer

Die Universität der Informationsgesellschaft