Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung HGS

Kundgebung zu syrischen Flüchtlingen an der Uni Paderborn

Im Rahmen des seit Montag laufenden internationalen Projekts „Drei Tage im Leben eines syrischen Flüchtlings“ an der Universität Paderborn findet am Mittwoch, 13. November, 13 Uhr, eine einstündige Kundgebung im Hauptgebäude der Universität statt. An der Kundgebung informieren die Veranstalter der Spendenaktion, die Hochschulgruppe Suryoye (HGS) und der AStA der Universität, über die verheerende Flüchtlingssituation. Als Gastredner werden Sara Külen vom Zentralrat der orientalischen Christen in Deutschland (ZOCD) aus Heidelberg und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Paderborn Martin Pantke erwartet.

Basel Layous, einer der Hauptorganisatoren und selbst Student aus Syrien, zieht eine bisher positive Bilanz und freut sich auf die hoffentlich inspirierenden Reden, die zur Aufklärung über die Situation in Syrien dienen. „Gerade der ZOCD war erst vor kurzem in Syrien und im Libanon und wird über die aktuellen Eindrücke erzählen. Vor allem wird ein gerade in Paderborner angekommener Flüchtling von seinen Erlebnissen berichten“, so Basel Layous.

Landrat Manfred Müller und viele weitere lokale Vertreter der Stadt Paderborn, der Universität und der lokalen Presse haben schon im Vorfeld die  engagierten Studenten im Flüchtlingszelt vor dem Audimax besucht und sich von den HGS-Vertretern informieren lassen. Johannes Tozman, 1. Vorsitzender der HGS, ist von der Spendenfreude der Paderborner hochzufrieden. „Eine alte und selbst fast mittellose Dame hat sogar den Pfand gesammelter Flaschen gespendet“, erzählt Johannes mit bewegter Stimme.

Die Studenten sind durchweg begeistert. Auch wenn die erste Nacht im Zelt ihre Spuren hinterlassen hat, wollen sie bis zum Mittwochabend mit dem gleichen Engagement weitermachen.
 

1. Ansprechpartner
Andreus Aras
Telefon: 0176 10105280
E-Mail: andreus.aras(at)gmail(dot)com

2. Ansprechpartner
Basel Layous
Telefon: 0176 55439953
E-Mail: blayous(at)mail.uni-paderborn(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft