Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Institut für Medienwissenschaften

Kurzfilm statt kurz mal ein Film – Paderborner Studenten laden am 14. November zur 6. Kurzfilmnacht „Oberhausen meets Paderborn“

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre findet am 14. November wieder die beliebte Kurzfilmnacht statt, in der Studierende der Medienwissenschaften der Universität Paderborn die Highlights des diesjährigen Festivals der 59. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen auf großer Leinwand im Cineplex Paderborn präsentieren. Eine Auswahl von Filmen wird am 14. November ab 20.30 Uhr im Cineplex Paderborn im Rahmen einer unterhaltsamen Kurzfilmnacht vorgestellt werden.

Die Studierenden bieten damit die einmalige Chance, eine exklusive Auswahl der in Oberhausen gezeigten und zum Teil prämierten Filme auf großer Leinwand zu bestaunen und in die aufregende und vielfältige Welt des Kurzfilms einzutauchen.

Ob Musikvideo oder Dokumentation, ob aufsehenerregende Animation oder surreale Komik – die Filme unterhalten mit elektronischen Beats, überraschenden Bildmontagen, scharfer Kritik und bieten vielseitige Einblicke in ein Format, das üblicherweise nur auf Festivals beheimatet ist.

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gelten mit ihrem mittlerweile fast 60-jährigen Bestehen als das älteste Kurzfilmfestival der Welt und haben sich seit ihrer Gründung 1954 international zu einer der wichtigsten Institutionen für den kurzen Film entwickelt. Die Idee zu dem studentischen Projekt „Oberhausen trifft Paderborn“ entstand erstmals 2008 im Rahmen einer Exkursion, die seitdem jährlich unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Brauerhoch durchgeführt wird.

Mittlerweile hat die Veranstaltung Kultcharakter und wird dieses Jahr zum sechsten Mal von einer kleinen Gruppe engagierter Studierender organisiert. Sie setzt damit die seit 2008 bestehende Tradition fort, in Paderborn ein ausgewähltes Programm zu zeigen, das in monatelanger Arbeit in engem Kontakt mit der Festivalleitung in Oberhausen und mit Unterstützung des Instituts für Medienwissenschaften der Universität Paderborn sowie des Instituts für Religionspädagogik und Medienarbeit des Erzbistums Paderborn entsteht. Ergebnis ist ein vielseitiger, aufregender Abend des kurzen Films.

Reservierung wird empfohlen. Tickets sind im Vorverkauf für 5,50 Euro im Cineplex in der Westernstraße und für 6 Euro an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen sind unter www.oberhausentrifftpaderborn.de und www.cineplex.de/paderborn zu finden.
 

Karolina Kulinski
Institut für Medienwissenschaften 

Die Universität der Informationsgesellschaft