Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Fakultät für Naturwissenschaften

Fakultät für Naturwissenschaften feierte mit Absolventinnen und Absolventen

Die Universität Paderborn wächst weiter – und mit ihr entwickelt sich die Fakultät für Naturwissenschaften. Im Rahmen der jährlichen Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen am 24. November sprach Präsident Prof. Dr. Nikolaus Risch von der „im positiven Sinne gewaltigen Dynamik der Hochschule“. „Vor allem die räumlichen Rahmenbedingungen sind in den vergangenen Monaten vorzüglich entwickelt worden“, sagte Risch mit Blick auf die Fertigstellung des Sportgebäudes SP2 samt Dreifach-Sporthalle am Standort des ehemaligen Praktiker-Baumarktes an der Warburger Straße und die Sanierung des J-Gebäudes, in dem u. a. für das Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit, die Fachdidaktiken der Naturwissenschaften sowie die Chemie neue Arbeitsmöglichkeiten geboten werden.

In seiner Ansprache ging der Dekan Prof. Dr. Torsten Meier auch auf die personelle Entwicklung ein. Zwei Neuberufungen in diesem Jahr und sieben laufende Berufungsverfahren sprächen für die weitere dynamische Entwicklung und bieten der Fakultät große Chancen, sich zu verstärken. Der Dekan blickte auch auf einige Höhepunkte aus dem Jahr 2012 zurück. Stellvertretend nannte er die Gründung des Institutes für Leichtbau mit Hybridsystemen, an der die Departments Chemie und Physik beteiligt sind, sowie die Verlängerung des Graduiertenkollegs „Mikro- und Nanostrukturen in Optoelektronik und Photonik“ bis 2017.

Besonders stolz war der Sprecher des Departments Sport und Gesundheit, Prof. Dr. Michael Weiß, auf den Gewinn der olympischen Silbermedaille durch die Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf, die er „als zielstrebige und ehrgeizige Studentin“ kennen gelernt hat. Dementsprechend wurde die Leichtathletin während der Fakultätsfeier besonders geehrt. An der Paderborner Universität hat die Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf eine große Fangemeinde. Prof. Dr. Michael Weiß berichtete im Rahmen seiner Laudatio, wie er das Finale des Siebenkampfes in London „vor dem heimischen Fernseher verfolgt und mitgezittert hat“. Er sei stolz darauf, dass Lilli Schwarzkopf Studentin in Paderborn sei und eindrucksvoll bewiesen hat, dass sich ein wissenschaftliches Studium und Leistungssport auf höchstem Niveau vereinbaren lassen.

Im Anschluss an den von den Absolventinnen und Absolventen gestalteten Festbeitrag mit dem Titel „Naturwissenschaften – Mythos und Realität“ erfolgte die Urkundenübergabe an den Absolventenjahrgang des Studienjahres 2011/2012. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahm das Gabriela Koch Trio aus Detmold. Höhepunkt des beeindruckenden Auftritts war die Interpretation des Songs „Over the Rainbow“. Mit ihrer ausdrucksvollen Stimme begeisterte die Jazzsängerin Gabriela Koch das Publikum.

Die Universität der Informationsgesellschaft