Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Universität Paderborn

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung GET Lab

Jahreskolloquium Bildverarbeitung in der Automation fand regen Zuspruch – Bildverarbeitung Schlüsseltechnologie für Produkte von morgen

Regen Zuspruch fand das Jahreskolloquium Bilderverarbeitung in der Automation (BVAu2011). Eingeladen hatten das GET Lab – Technische kognitive Systeme der Universität Paderborn und inIT – Institut Industrial IT der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo. Experten aus Industrie und Hochschule präsentierten den Teilnehmern an der Universität Paderborn in sechs eingeladenen Vorträgen verschiedene Trends auf dem Gebiet der industriellen Bildverarbeitung.

„Die breite Anwendungspalette der industriellen Bildverarbeitung ist beeindruckend“, so Prof. Dr. Bärbel Mertsching, Leiterin des GET Lab. Fachlich reichten die Themen von der Druckbildkontrolle an Hochgeschwindigkeitsdruckmaschinen bis hin zur Multi-Sensor-Fusion und 3D-Messsystemen. Das Jahreskolloquium „BVAu 2011“ ist ein Forum für Wissenschaft und Industrie im deutschsprachigen Raum und behandelt alle technisch/wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung.

Sie ist eine der Schlüsseltechnologien für die Produkte von morgen sowie die Basis „intelligenter“ Qualitätssicherungssysteme in produzierenden Unternehmen. Interdisziplinäre Ansätze aus Technik, Biologie und Psychologie ermöglichen neue zukunftsweisende Lösungen. Durch den vermehrten Einsatz von Bildverarbeitung ergeben sich neue Möglichkeiten in rasanter Geschwindigkeit, gleichzeitig aber auch neue zu lösende Herausforderungen.

Das Jahreskolloquium gehört zur Initiative „Industrielle Bildverarbeitung OWL“. Die Veranstaltungsreihe, die abwechselnd in Lemgo und Paderborn stattfindet, weist einen klaren aktuellen fachlichen Fokus und eine entsprechende Detailtiefe auf. „Wir freuen uns über den wachsenden Zuspruch in unserem Netzwerk Industrielle Bildverarbeitung OWL. Dies zeigt, dass sich unsere über dreijährige Arbeit gelohnt hat“, so Prof. Dr. Volker Lohweg vom inIT.

Die nächsten Veranstaltungen sind bereits geplant. Im Frühjahr 2012 findet ein Motto-Workshop mit Führung in einem der ortsansässigen Unternehmen statt. Am 15. November 2012 begrüßt das CIIT – Centrum Industrial IT die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dritten Jahreskolloquiums BVAu2012 in Lemgo.

Die Universität der Informationsgesellschaft