Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Institut für Medienwissenschaften

Vortrag von Prof. Dr. Ingrid Scharlau am 12.12.: „Psychologische Anmerkungen zum Verhältnis von Mensch und Maschine“

Im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Smart – Autonom – Kreativ? Mensch und Maschine in der Technowissenschaftskultur“ wird Prof. Dr. Ingrid Scharlau am 12.12.11 ihren Vortrag mit dem Titel „Psychologische Anmerkungen zum Verhältnis von Mensch und Maschine“ halten. Der Vortrag geht der Frage nach dem Verhältnis von Psychologie, Mensch und Maschine nach. Insbesondere wird danach gefragt, welche Weichenstellungen die Menschenbildannahmen der Psychologie für das Verständnis des Maschinalen im Menschen wie auch die Gestaltung von Mensch-Maschine-Schnittstellen bilden.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr s. t. im Hörsaal L1 (neues Gebäude) und ist offen für Studierende aller Fachrichtungen. Auch interessierte Lehrende sind herzlich eingeladen. Es wird nach dem Vortrag Gelegenheit für eine angeregte Diskussion geben.

Die internationale und interdisziplinäre Ringvorlesung „Smart – Autonom – Kreativ?“ von Prof. Dr. Jutta Weber, Institut für Medienwissenschaft, gibt einen Überblick über aktuelle Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine in unterschiedlichen technowissenschaftlichen Disziplinen. Gleichzeitig reflektiert sie Konzepte des Mensch-Maschine-Verhältnisses aus geistes- und sozialwissenschaftlicher Perspektive. Das gesamte Programm finden Sie unter: http://groups.uni-paderborn.de/becker/SmartAutonomKreativ_final_web.jpg

Prof. Dr. Ingrid Scharlau ist seit 2007 Professorin für Kognitionspsychologie an der Universität Paderborn. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Experimentelle Kognitionspsychologie (visuell-räumliche Aufmerksamkeit, Verarbeitung nichtbewusster Information, Zeitwahrnehmung) und Pädagogische Psychologie (Subjektive Theorien zu Phänomenen im Umfeld von Lernen).

Die Universität der Informationsgesellschaft