Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Projekt „Chancen der Vielfalt nutzen lernen“ lädt am 23. November in die Universität Paderborn – Studentische Förderlehrkräfte erteilen Schülern mit Zuwanderungsgeschichte an zehn Schulen in Stadt und Kreis Förderunterricht

Das Projekt „Chancen der Vielfalt nutzen lernen“, das von dem Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) und dem Institut für Germanistik an der Universität Paderborn realisiert wird, bildet derzeit den dritten Durchgang an studentischen Förderlehrkräften aus, die Schülern und Schülerinnen mit Zuwanderungsgeschichte an zehn Schulen in der Stadt und dem Kreis Paderborn Förderunterricht erteilen.

Am 23. November 2011 von 14 bis 16 Uhr lädt das Projekt in den Senatssitzungssaal (Raum B3.231) der Universität Paderborn ein. Beteiligten Schulen, Lehrern sowie aktuellen und zukünftigen Förderlehrkräften wird die Möglichkeit gegeben, sich besser kennen zu lernen, neue Perspektiven zu entwickeln und sich auszutauschen. Eingeladen sind weiterhin die Projektpartner aus Stadt, Kreis und Land NRW sowie die Beteiligten der Universität Paderborn und der Partnerinstitutionen. Die Studierenden des dritten Durchlaufs haben im Oktober ihre Ausbildungsphase begonnen und werden ab März 2012 in den Schulen Förderkinder übernehmen oder neue Förderkinder unterrichten.

In den Sommerferien dieses Jahres organisierte das Projektteam außerdem ein Sprachcamp unter dem Motto „Piraten – Räuber auf dem Meer“, bei dem Schüler mit und ohne Migrationshintergrund vormittags spielerisch mündlichen und schriftlichen Sprachunterricht bekamen und nachmittags neben Freizeitaktivitäten ein Theaterprojekt realisierten. Die Zusammenarbeit mit Schulen, Lehrern, Schülern und Eltern verlief sehr erfolgreich, sodass es im kommenden Sommer 2012 erneut ein Sprachcamp geben wird.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Homepage des Instituts für Germanistik, die Sie über die Homepage des PLAZ erreichen: http://plaz.upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft