Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Vortrag von Prof. Dr. Bernd Kawohl (Universität zu Köln) am 21.11.: „Von Knöpfen und Kugeln, die nicht wegrollen können“

Das Institut für Mathematik der Universität Paderborn lädt am Montag, 21. November, zum nächsten Vortrag im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums ein. Prof. Dr. Bernd Kawohl von der Universität zu Köln wird um 16.45 Uhr über das Thema „Von Knöpfen und Kugeln, die nicht wegrollen können“ referieren. Veranstaltungsort ist der Hörsaal D2. Zur Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Anhand eines tödlichen Unfalls einer Raumschiffbesatzung der NASA geht Prof. Kawohl der Frage nach, wann ein Rohr einen exakt kreisförmigen Querschnitt hat. Die NASA war bei ihren Vorschriften für den Raketenbau davon ausgegangen, dass dieser exakte Querschnitt dann vorliegt, wenn ein Rohr aus jeder Richtung von außen gleich dick zu sein scheint. Der tödliche Fehler lag darin, dass es durch die so genannte „Gleichdicke“ geometrische Formen gibt, die eben keine Kreise sind. Im Vortrag legt Prof. Kawohl dar, wo im täglichen Leben so genannte Gleichdicken zu finden und welche interessanten mathematischen Fragen damit verbunden sind. 

Die Universität der Informationsgesellschaft